Das torlose Remis zwischen dem VfL Bochum und dem SV Sandhausen zum Saisonabschluss hatte eigentlich nur zwei Helden.

VfL Bochum

Kronprinz beim Abschied

26. Mai 2015, 17:07 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Das torlose Remis zwischen dem VfL Bochum und dem SV Sandhausen zum Saisonabschluss hatte eigentlich nur zwei Helden.

Der eine, Michael Esser, im VfL-Tor, der Bochum verlässt und
in Graz seine Zelte aufschlagen wird. Der andere, Manuel Riemann, der nach dem Klassenerhalt in Sandhausen nach Bochum wechselt und sich einen Zweikampf mit Andreas Luthe um die Nummer eins liefern wird.

Seine 90-minütige Kostprobe an der Castroper Straße war eindrucksvoll und Sandhausens Trainer Alois Schwarz lobte seinen Schlussmann, als er auf der Pressekonferenz feststellte: „Manuel Riemann hat uns in einigen Phasen im Spiel gehalten. Da bekommt ihr einen richtigen Guten.“ Besonders seine Aktionen gegen Michael Gregoritsch (7.) und Marco Terrazzino (68.) zeigten, welche Reflexe der Torwart besitzt. Auffallend auch, wie sicher er mit dem Ball am Fuß agieren kann. So dürfte der VfL in der kommenden Spielzeit zumindest auf der Torhüterpositon aller Sorgen entledigt sein, schließlich wartet als dritter Schlussmann Felix Dornebusch, der in der Regionalliga sein Können des Öfteren unter Beweis stellte. Bewegung könnte nur in den Fall kommen, wenn aus den bisher eher losen Gerüchten um einen möglichen Wechsel (Ingolstadt) von Andreas Luthe Tatsachen würden.

„Da bekommt ihr einen richtig Guten.“
Alois Schwarz

Für Michael Esser war der Abschied vor fast 16.000 Zuschauern noch einmal ein bewegender Moment. Dabei hatte der Schlussmann zahlreiche Turbulenzen, für die seine Vorderleute
verantwortlich waren, zu überstehen. Abseits vom Fußballfeld beschäftigen den Torwart noch andere Dinge.
Eigentlich war für Sonntag die Geburt des Nachwuchses avisiert, doch bis zum Abend ließ die Kleine noch auf sich warten. „Wenn mit der Geburt alles okay ist, fahren wir nach Graz.“
Während Esser also die Umzugsvorbereitungen trifft, feierte die Ostkurve den Kronprinzen Manuel Riemann mit ersten Sprechchören. Der Schlussmann revanchierte sich, in dem er den Spielball an die Anhänger weitergab – ein guter Anfang beim VfL.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren