Der Tabellenführer der Bochumer Kreisliga A1 ließ es gegen Altenbochum 01 mächtig krachen, ließ sich dafür aber zunächst eine Halbzeit lang Zeit.

TuS Harpen

9:0 - irre zweite Hälfte

25. Mai 2015, 22:30 Uhr
Foto: Deutzmann

Foto: Deutzmann

Der Tabellenführer der Bochumer Kreisliga A1 ließ es gegen Altenbochum 01 mächtig krachen, ließ sich dafür aber zunächst eine Halbzeit lang Zeit.

Die Mannschaft von Trainer Dietmar Hampel fertigte Altenbochum 01 mit 9:0 ab, dabei fielen alle neun Tore erst im zweiten Durchgang! „Das war der absolute Wahnsinn. Wir hatten so viele klare Chancen. Selbst einen Elfmeter haben wir verschossen“, berichtet Hampel.

Das war der absolute Wahnsinn
Dietmar Hampel, Trainer TuS Harpen

In der Pause reagierte der Trainer und stellte um: „Wir haben dann auf vier Spitzen umgestellt und plötzlich lief es. Da haben wir zwangsläufig die Tore gemacht“.

Den Torreigen eröffnete Sohnemann Patrick Hampel (53., 81.). Ihm folgten Tore durch Marc Kaczorowski (58.), Martin Gütke (63., 87.), Thomas Jasinski (70., 75.), Frederik Grenzbach (72.) und Deniz Temel (77.).

Hampel: „Der Sieg ist natürlich hochverdient, auch in der Höhe“.

Autor:

Kommentieren