Einen Beginn nach Maß erwischte der Bochumer A-Ligist Westfalia Bochum bei Union Bergen.

U. Bergen -Westfalia Bochum

Spiel gedreht - drei Tore in fünf Minuten

26. Mai 2015, 08:57 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Einen Beginn nach Maß erwischte der Bochumer A-Ligist Westfalia Bochum bei Union Bergen.

Das Team von Trainer Martin Baß führte bereits nach 17 Minuten mit 3:1. Robert Stimper (2x) und Steven Murru trafen für die Gäste, Bergens Behar Demiri glich zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

„Wir haben 3:1 geführt und waren klar besser“, fand Westfalias Trainer Martin Baß. „Dann gab es aber für jede Kleinigkeit Gelb“, führte Baß fort. Die Folge: Robert Stimper und Christian Bogusz durften vorzeitig unter die Dusche.

Vor dem Seitenwechsel verkürzte Union-Stürmer Esposito noch auf 2:3, ehe er nach einer guten Stunde für den Ausgleich sorgte. „Die zwei Platzverweise haben uns natürlich in die Karten gespielt. Danach waren wir deutlich überlegen und haben uns durch die Überzahl eine Vielzahl an guten Chancen erspielt“, so Bergens Trainer Marcin Dabrowski.

Es dauerte schließlich bis zur 85. Minute, ehe Routinier Dennis Naujoks binnen 120 Sekunden die Partie endgültig drehte. Esposito sorgte schließlich mit seinem dritten Treffer für den 6:3-Endstand.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren