Alemannia Aachen

Torjäger vom FC Kray kommt

RS
25. Mai 2015, 14:10 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Alemannia hat den zweiten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet.

Was RS bereits vor Wochen exklusiv vermeldete, ist nun perfekt gemacht worden. Vom Ligakonkurrenten FC Kray wechselt [person=5701]Philipp Gödde[/person] an den Aachener Tivoli. Der 20-jährige Angreifer, der bislang 45 Regionalligaspiele machte, unterschrieb bis 2017 bei den Kaiserstädtern. „Mit Philipp Gödde bekommen wir einen großen und schnellen Stürmer. Er hat in der Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04 unter Norbert Elgert eine hervorragende Ausbildung genossen. Ich habe Philipp seit 2013 beobachtet und wir sind von seinem Potential überzeugt. Es freut uns, Philipp am 20. Juni erstmals am Tivoli begrüßen zu dürfen“, sagt Sportdirektor Alexander Klitzpera.

„Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung bei Alemannia Aachen, das Stadion und die vielen Fans. Schon nach dem erstem Gespräch mit Alexander Klitzpera stand meine Entscheidung fest. Ich wollte unbedingt nach Aachen“, so Gödde.

Der 1,92 Meter große Offensivmann war in der abgelaufenen Saison einer der Leistungsträger beim FC Kray. 32 Spiele absolvierte der in Wimbern geborene Blondschopf und erzielte fünf Tore für den Regionalligaaufsteiger aus Essen, der durch ein Kopfballtor von Gödde den Klassenerhalt perfekt machte.

Die fußballerische Karriere vom neuen Alemannia-Stürmer begann beim SV Bachum-Bergheim. Über den SV Hüstern und SC Neheim schaffte Gödde 2010 den Sprung zum FC Schalke 04. Drei Jahre spielte Philipp bei den Königsblauen. Nach der A-Jugend folgte ein Wechsel zum SV Wilhelmshaven. Bis zur Winterpause 2013/14 ging Gödde in der Regionalliga Nord auf Torejagd, anschließend wurde der heute 20-Jährige zum Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen ausgeliehen. Der Ex-Schalker schoss acht Tore in 15 Spielen und wurde nach der Saison vom FC Kray verpflichtet.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren