Damit war nicht zu rechnen: Der FC Kray muss sich für die kommende Regionalliga-Saison einen neuen Trainer suchen.

Paukenschlag in Kray

Lorenz verlässt den Verein

Martin Herms
20. Mai 2015, 19:28 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Damit war nicht zu rechnen: Der FC Kray muss sich für die kommende Regionalliga-Saison einen neuen Trainer suchen.

Trainer Michael Lorenz hat den Verein kurz nach dem feststehenden Klassenerhalt um die Auflösung seines Vertrages zum Ende der laufenden Saison gebeten. "Wir hatten am Dienstag ein sehr vertrautes Gespräch, in dem Michael mir mitgeteilt hat, dass er aufgrund seiner derzeitigen persönlichen und perspektivischen Konstellation das bestehende Vertragsverhältnis beenden möchte. Man darf nicht vergessen, dass er voll berufstätig ist und eine Familie mit zwei Kindern zuhause hat. Wir werden seinem Wunsch der Vertragsauflösung nachkommen", berichtet der Sportliche Leiter Fabian Decker.

FCK-Präsident Günther Oberholz hat die Nachricht über den Abschied des Ex-Profis mit großem Bedauern wahrgenommen. "Ich bin sehr traurig über diese Entwicklung. Michael Lorenz hat in dieser Saison alles gegeben und Großes geleistet. Seinen Entschluss müssen wir aber respektieren."

Wer der Nachfolger des ehemaligen Essener Rot-Weissen wird, steht noch nicht fest, wie Decker versichert. "Nach dem letzten Saisonspiel und den Feierlichkeiten werden wir anfangen, einen Nachfolger zu suchen. Ich bin optimistisch, dass wir wieder einen Trainer finden werden, der zu unserem Klub passt. Dies benötigt jedoch Zeit und diese Zeit werden wir uns nehmen."

Co-Trainer Denis Tahirovic wird dem Verein in seiner Funktion hingegen erhalten bleiben. "Denis hat hier ebenfalls einen erstklassigen Job gemacht und genießt weiterhin unser vollstes Vertrauen. Wir freuen uns, dass er die nächste Saison mit uns angehen und den erneuten Klassenerhalt schaffen will. Er ist wichtig für diese Mannschaft."

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren