Der Medienrummel um Daniel Keita-Ruel war Anfang Sebtember 2014 sehr groß.

Ratingen 04/19

Keita-Ruel will zurückkommen

Krystian Wozniak
20. Mai 2015, 16:23 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der Medienrummel um Daniel Keita-Ruel war Anfang Sebtember 2014 sehr groß.

Der einstige Wuppertaler Profi heuerte als Freigänger beim Oberligisten Ratingen 04/19 an. Anfang des Jahres dann der Rückschlag: Keita-Ruel musste zurück ins Gefängnis! Zur Jahreshälfte 2015 gibt es wieder Hoffnung für den 25-Jährigen.

In den kommenden Wochen wird ein Richter über seine vorzeitige Entlassung entscheiden, alle Anträge wurden schon durch Keita-Ruels Anwältin Größ Bölling an das Gericht gestellt. "Es ist der Wunsch aller Beteiligten, dass Keita-Ruel mit seiner guten Sozialprognose auf Zwei-Drittel seiner Haftstrafe vorzeitig in den nächsten Wochen auf Bewährung entlassen wird. Dann könnte er die komplette Vorbereitung auf die kommende Saison absolvieren und als Fußballer seine Karriere fortsetzen. Ob dies dann in Ratingen oder einem Verein in einer höheren Liga sein wird, das ist vollkommen offen", berichtet Ingo Klein, Keita-Ruels Berater.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren