Moskitos Essen

Die ersten zwei Eckpfeiler stehen

19. Mai 2015, 16:34 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Die Moskitos Essen haben am Dienstagnachmittag ihre ersten Vertragsverlängerungen vermeldet.

Torwart Justin Schrörs und Verteidiger Maik Klingsporn bleiben dem Klub vom Westbahnhof erhalten. Der gebürtige Krefelder Schrörs kam vor der Saison 2014/15 von den Wild Boys Chemnitz aus der Oberliga zu den Moskitos, war aber auch für die Dresdner Eislöwen lizensiert, für die er in der DEL2 zwei Spiele bestritten hat. Schrörs ist 21 Jahre alt und bringt bei einer Größe von 1,84 Meter ein Gewicht von 86 kg auf die Waage. "Justin Schrörs hat letzte Saison schon sehr gute Spiele gemacht. Um den nächsten Schritt zu machen, muss er sich aber noch steigern und insbesondere an seiner Konstanz und seiner mentalen Stärke arbeiten, das Potential dafür hat er jedenfalls. Er steht bei uns unter Vertrag und erhält aller Wahrscheinlichkeit nach eine Förderlizenz für die DEL bei einem unserer Kooperationspartner", erklärt Trainer Frank Gentges.

Der gebürtige Bocholter Klingsporn durchlief bisher die Jugend- und DNL-Mannschaften der Düsseldorfer EG und der Füchse Duisburg. Gentges erwartet auch von Klingsporn eine Weiterentwicklung in der nächsten Saison: „Zu Beginn der letzten Saison war ihm anzumerken, dass er in der Saison davor in der DEL nur geringe Eiszeiten hatte. Im Saisonverlauf hat er sich dann stetig gesteigert und sich zu einem wichtigen Verteidiger bei uns entwickelt. Er muss da weitermachen, wo er in der letzten Saison aufgehört hat. Von ihm erwarte ich mir, dass er bei einer kontinuierlichen Weiterentwicklung in der internen Verteidiger-Rangordnung weiter nach oben klettert und dann auch Führungsaufgaben übernimmt.”

Damit konnten die Stechmücken nach den feststehenden Abgängen von Aaron McLeod (Herne), Christian Wendler, Patrick Fücker, Michael Hrstka, Nico Turnwald, Marc Hemmerich Marius Schmidt, Andre Kuchnia (Dortmund) und Pierre Kracht
endlich erste positive Vollzüge bekanntgeben.

Autor:

Kommentieren