Nach dem Spiel in Verl (Donnerstag, 21. Mai, 14 Uhr) ist die Zweitvertretung des VfL Bochum Geschichte.

VfL Bochum II

Angreifer reist von Probe- zu Probetraining

Krystian Wozniak
19. Mai 2015, 13:55 Uhr
Foto: KETZER

Foto: KETZER

Nach dem Spiel in Verl (Donnerstag, 21. Mai, 14 Uhr) ist die Zweitvertretung des VfL Bochum Geschichte.

Mit der Abmeldung der Regionalliga-Mannschaft steht nahezu der komplette Kader, inklusive des Trainerteams um Dimitrios Grammozis und Dennis Brinkmann, vor einer ungewissen Zukunft. Bislang konnte noch kein Spieler einen neuen Verein präsentieren.

Die VfL-Kicker befinden sich auf Reisen bezüglich eines Probetrainings. [person=15200]David Niepsuj[/person] (VfB Stuttgart II, Viktoria Köln) oder [person=9260]Robin Fechner[/person] (RW Oberhausen) waren schon unterwegs. "Das Training in Stuttgart war sehr gut. Die VfB-Verantwortlichen wollten sich demnächst bei mir melden", sagt Niepsuj und hofft auf einen Vertrag im Schwabenland.

Derweil ist [person=24832]Shpetim Sulejmani[/person] aktuell der Rekordhalter in Sachen Probetraining. Der gebürtige Kosovare mit Schweizer Pass stellte sich schon bei Viktoria Köln und dem FC Luzern vor. Nun steht auch eine Probeeinheit beim FC Augsburg II bevor. "Man muss ehrlich sein und sagen, dass sich in dieser Saison nur sehr, sehr wenige ins Rampenlicht spielen konnten. Wir werden ja nicht zufällig auch sportlich absteigen. Deshalb müssen die Jungs sich über Probeeinheiten für neue Arbeitgeber empfehlen", erklärt VfL-II-Trainer Grammozis.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren