Olympique Lyon hat sich eine Woche nach dem 3:0-Erfolg bei Werder Bremen im französischen Pokal blamiert. Der Meister unterlag in der dritten Runde beim Zweitligisten Clermont mit 3:4 nach Elfmeterschießen.

Zweitligist zeigt Lyon im Pokal die Grenzen auf

db
01. März 2005, 21:59 Uhr

Olympique Lyon hat sich eine Woche nach dem 3:0-Erfolg bei Werder Bremen im französischen Pokal blamiert. Der Meister unterlag in der dritten Runde beim Zweitligisten Clermont mit 3:4 nach Elfmeterschießen.

Für Olympique Lyon ist der Pokalwettbewerb mit einer Blamage zu Ende gegangen. Der Champions-League-Gegner des deutschen Meisters Werder Bremen ist in der dritten Runde des französischen Cup-Wettbewerbs beim Zweitligisten Clermont nach einer 3:4-Pleite im Elfmeterschießen ausgeschieden. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden.

Dabei glich Sylvain Wiltord erst in der 90. Minute die Führung des Außenseiters durch Bruno Rodriguez (54.) aus. Im Elfmeterschießen scheiterten Wiltord und Pierre-Alain Frau an Schlussmann Vincent Bouchard.

Am kommenden Dienstag (15. März) gastieren die Bremer im Achtelfinal-Rückspiel in Lyon. Das Hinspiel hatten die Franzosen mit 3:0 im Weserstadion gewonnen.

Autor: db

Kommentieren