Die Zeit des Wartens ist für Bastian Schweinsteiger endlich vorbei, jetzt kann er bei Bayern München wieder voll angreifen. Nach dreimonatiger Verletzungspause ist der Nationalspieler wieder ins Mannschaftstraining des Rekordmeisters eingestiegen. Bei der zweistündigen Einheit des Rekordmeisters im Trainingslager in Donaueschingen am Montagvormittag hielt das zuletzt entzündete Knie der Belastungsprobe stand. Zuvor hatte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt dem Nationalspieler Grünes Licht gegeben.

"Schweini" greift wieder voll an

Podolski, Sagnol und Schlaudraff fehlen weiter

09. Juli 2007, 13:19 Uhr

Die Zeit des Wartens ist für Bastian Schweinsteiger endlich vorbei, jetzt kann er bei Bayern München wieder voll angreifen. Nach dreimonatiger Verletzungspause ist der Nationalspieler wieder ins Mannschaftstraining des Rekordmeisters eingestiegen. Bei der zweistündigen Einheit des Rekordmeisters im Trainingslager in Donaueschingen am Montagvormittag hielt das zuletzt entzündete Knie der Belastungsprobe stand. Zuvor hatte Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt dem Nationalspieler Grünes Licht gegeben.

Schweinsteiger litt zuletzt an einer Entzündung im linken Knie, hervorgerufen durch eine Borreliose-Erkrankung, und konnte nur eingeschränkt am Training teilnehmen. Spätestens in der ersten Runde des DFB-Pokals am Wochenende 4./5. August will der Mittelfeldspieler wieder fit sein.

Der von Borussia Mönchengladbach an die Isar gewechselte Marcell Jansen hingegen laboriert noch an einer Verletzung des Schienbeinkopfes und konnte in Donaueschingen noch nicht ins Training einsteigen. Seine Rückkehr wird aber in den nächsten Tagen erwartet. Noch länger fallen weiterhin Willy Sagnol, Lukas Podolski und Jan Schlaudraff aus.

Autor:

Kommentieren