MSV Duisburg

Thomas Bröker ist ein heißer Kandidat

18. Mai 2015, 18:26 Uhr
Foto: Griepenkerl

Foto: Griepenkerl

Während die Mannschaft ausgiebig den Aufstieg auf Mallorca feiert, hat Ivica Grlic nach einer kurzen Party-Pause seine Arbeit wieder aufgenommen.

Schließlich muss der Sportdirektor sein neues Team aufbauen, das in der kommenden Spielzeit schnellstmöglich den Klassenerhalt in der zweiten Liga eintüten soll.

Eine Stütze dieser neuen Mannschaft wird wahrscheinlich [person=1699]Thomas Bröker[/person] sein. Der Vertrag des 30-Jährigen wurde beim 1. FC Köln nicht verlängert, weshalb er ablösefrei zu haben ist. Grlic steht mit dem Kämpfer, der sich einen Ruf als Musterprofi erarbeitet hat, in Kontakt, allerdings liegen Bröker auch Angebote des FSV Frankfurt, Dynamo Dresden und VfL Bochum vor.

Die Entscheidung, ob Bröker, der in 173 Zweitliga-Spielen 23 Tore erzielte und 19 vorbereitete, zum MSV kommt, wird aber frühestens nächste Woche fallen. Das gilt auch für die weiteren möglichen Verpflichtungen wie die von [person=5475]Stanislav Iljutcenko[/person] (Osnabrück), [person=2106]Andreas Wiegel[/person] (Erfurt) sowie [person=2886]Fanol Perdedaj[/person] (Cottbus).

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren