Bei der Copa America haben Brasilien und Uruguay die Tickets für das Halbfinale am Dienstag gelöst. Während Uruguay Gastgeber Venezuela mit 4:1 (1:1) aus dem Turnier beförderte, hatte auch Brasilien beim 6:1 (3:0)-Erfolg über Chile leichtes Spiel. Der in der Torjägerliste führende Brasilianer Robinho erzielte beim Sieg bereits seine Turniertreffer fünf und sechs. Am Dienstag treffen beide Teams in der Vorschlussrunde aufeinander.

Robinho schießt Brasilien ins Copa-Halbfinale

Chilenen wirken nach Trinkgelage "apathisch"

08. Juli 2007, 09:31 Uhr

Bei der Copa America haben Brasilien und Uruguay die Tickets für das Halbfinale am Dienstag gelöst. Während Uruguay Gastgeber Venezuela mit 4:1 (1:1) aus dem Turnier beförderte, hatte auch Brasilien beim 6:1 (3:0)-Erfolg über Chile leichtes Spiel. Der in der Torjägerliste führende Brasilianer Robinho erzielte beim Sieg bereits seine Turniertreffer fünf und sechs. Am Dienstag treffen beide Teams in der Vorschlussrunde aufeinander.

Das Schützenfest der "Selecao" vor 25.000 Zuschauern in Puerto La Cruz leitete der zum AS Rom wechselnde Leverkusener Juan (15.) ein. Julio Baptista (23.), Robinho (28./51.), Josue (69.) und Vagner Love (85.) legten nach. Für die Chilenen, die nach einem erst kurz vor dem Spiel bekannt gewordenen Trinkgelage im Mannschaftsquartier wie apathisch agierten, erzielte Humberto Souza (76.) den Ehrentreffer.

Uruguays Gala gegen Venezuela wurde vom zweifachen Torschützen Diego Forlan (38./90.) eingeleitet und abgeschlossen. Die aufkeimenden Hoffnungen der 40.000 Zuschauer in San Cristobal nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Juan Arango (41.) machten die "Urus", bei denen der Schalker Dario Rodriguez mitwirkte, durch Treffer von Pablo Garcia (65.) und Cristian Rodriguez (86.) zunichte.

Autor:

Kommentieren