Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara ist seiner Favoritenrolle beim Prolog der 94. Tour de France gerecht geworden. Der Schweizer vom dänischen CSC-Team sicherte sich in London den Sieg und verwies Andreas Klöden (Astana) auf Rang zwei. Cancellara bewältigte die 7,9 Kilometer lange Strecke in der englischen Hauptstadt in 8:50 Minuten und hatte im Ziel 13 Sekunden Vorsprung vor Klöden. Dritter wurde der US-Amerikaner George Hincapie (Discovery/9:13).

Cancellara schnappt Klöden den Prolog-Sieg weg

Dritter wurde der US-Amerikaner George Hincapie

seeg1
07. Juli 2007, 19:20 Uhr

Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara ist seiner Favoritenrolle beim Prolog der 94. Tour de France gerecht geworden. Der Schweizer vom dänischen CSC-Team sicherte sich in London den Sieg und verwies Andreas Klöden (Astana) auf Rang zwei. Cancellara bewältigte die 7,9 Kilometer lange Strecke in der englischen Hauptstadt in 8:50 Minuten und hatte im Ziel 13 Sekunden Vorsprung vor Klöden. Dritter wurde der US-Amerikaner George Hincapie (Discovery/9:13).

Die erste von insgesamt 20 Etappen wird am Sonntag am Nullmeridian im Londoner Stadtteil Greenwich gestartet. Der flache Kurs über 203km durch die Grafschaft Kent führt zum Tagesziel nach Canterbury, von wo aus der Tour-Tross noch am gleichen Abend die britische Insel Richtung Frankreich verlässt.

Autor: seeg1

Kommentieren