Knapp sechs Wochen ist es her, als die “Nie mehr Landesliga”-Rufe über die Platzanlage des Duisburger SV 1900 an der Düsseldorfer Straße hallten. Mit einem 5:1-Sieg wurde im vierten Anlauf der Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht. Seit gestern läuft der Ball wieder und damit das “Unternehmen Klassenerhalt”. Neu-Coach Holger Flossbach bat zum ersten offiziellen Training. Mit dabei auch viele unbekannte Gesichter. Der Kader wurde in den letzten Tagen nochmals kräftig aufgerüstet.

GSV Moers: Elf neue für “Unternehmen Klassenerhalt”

Flossbach: “Schon jetzt richtig Spaß”

ag
05. Juli 2007, 18:35 Uhr

Knapp sechs Wochen ist es her, als die “Nie mehr Landesliga”-Rufe über die Platzanlage des Duisburger SV 1900 an der Düsseldorfer Straße hallten. Mit einem 5:1-Sieg wurde im vierten Anlauf der Aufstieg in die Verbandsliga perfekt gemacht. Seit gestern läuft der Ball wieder und damit das “Unternehmen Klassenerhalt”. Neu-Coach Holger Flossbach bat zum ersten offiziellen Training. Mit dabei auch viele unbekannte Gesichter. Der Kader wurde in den letzten Tagen nochmals kräftig aufgerüstet.

“Immerhin haben wir elf Neue zu integrieren und ins Team einzubauen”, erklärt der GSV-Coach: “Deshalb haben wir auch viele Testspiele geplant und zugesagt, um uns zu harmonisieren und besser kennen zu lernen. So ein Findungsprozess ist in der Vorbereitung natürlich das Schwerpunktthema.

Die körperliche Fitness und Grundlagenausdauer darf natürlich auch nicht zu kurz kommen.” Dabei wird ihm aber sein Co-Trainer Andreas Polenski helfen. “Wir beide freuen uns sehr auf die kommenden Wochen”, berichtet Flossbach und fügt an: “Ich habe ihn zwar erst in Moers kennen gelernt, aber er macht einen sehr gewieften und positiven Eindruck. Die Zusammenarbeit mit ihm macht schon jetzt richtig Spaß.”

Ein guter Anfang, um den Traum vom Ligaverbleib auf den richtigen Weg zu bringen. Die Vita des neuen Moerser-Linienchefs ist dabei sicherlich von Vorteil. “Ich bin seit 1995 Verbandsligatrainer. Nur durch ein halbes Jahr beim Landesligisten FC Kray unterbrochen”, gibt Flossbach zu Protokoll: “Auch wenn ich die Liga noch nicht so gut kenne, werden wir uns schon bestens informieren, um als Trainerteam absolut professionell vorbereitet zu sein.”
Zugänge: Maik Noldes, Max Balster (beide Hamborn 07), Martin Stasch (VfR Krefeld-Fischeln), Christopher Balzert (VfB Homberg), Yildiray Yilderim (YEG Hassel), Zafer Akan (KFC Uerdingen 05), Kire Paunkoski, Zico Hesse (beide Preußen Münster II), Kevin Jellesen, Christian Sachmann, Nadim Hajroussi (alle eigene A-Jugend)

Abgänge: Jose Lloris-Blanco (Bockumer SV), Maher Kurdi (SV Neukirchen), Miroslav Petric, Kamuran Saklavci (beide TV Jahn Hiesfeld), Markus Steinke (VfB Homberg), Raffael Bechtloff (TuRa 88 Duisburg), Tim Fröse (eigene Reserve).

Autor: ag

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren