Zurzeit steht Nationalspieler Thomas Hitzlsperger noch beim Premier League-Klub Aston Villa unter Vertrag. Da dieser am Saisonende ausläuft, verdichten sich die Gerüchte über einen Wechsel des 22-jährigen.

Hitzlsperger vor Wechsel bei Aston Villa

jso
20. Februar 2005, 18:03 Uhr

Zurzeit steht Nationalspieler Thomas Hitzlsperger noch beim Premier League-Klub Aston Villa unter Vertrag. Da dieser am Saisonende ausläuft, verdichten sich die Gerüchte über einen Wechsel des 22-jährigen.

Der Verbleib von Nationalspieler Thomas Hitzlsperger beim Premier-League-Klub Aston Villa wird immer unwahrscheinlicher."Ich möchte gerne bei Villa bleiben, wenn die Konditionen stimmen. Aber selbst der Trainer, der mich gerne behalten würde, fürchtet, dass das Budget des Vereins dafür zu knapp bemessen ist", sagte der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler der englischen Zeitung News of the World. Somit nimmt ein Wechsel Hitzlspergers in die Bundesliga immer konkretere Formen an.

"Ich will ein Paket, das perfekt passt"

Hitzlsperger bestätigte, mit Teammanager David O'Leary bereits über eine Verlängerung seines zum Saisonende auslaufenden Vertrages gesprochen zu haben - bisher aber noch ohne Ergebnis. "Ich will ein Paket, das perfekt passt. Dazu gehören der Klub, der Trainer und die Aussichten des Teams. Dabei ist es mir egal, wo das ist", meinte "The Hammer", wie Hitzlsperger wegen seines harten Schusses genannt wird.

Werder Bremen, Hamburger SV und der VfB Stuttgart zeigen Interesse

Sollten die Gespräche mit dem derzeitigen Tabellen-Zehnten der englischen Liga scheitern, stiegen die Chancen der Bundesliga-Klubs, die an dem dreimaligen Nationalspieler interessiert sind, Hitzlsperger nach Deutschland zu holen. Dazu sollen neben dem deutschen Meister Werder Bremen auch der Hamburger SV und der VfB Stuttgart gehören.

Hitzlsperger hatte bereits mehrmals erwähnt, dass er sich einen Wechsel in die Bundesliga durchaus vorstellen könne. "Die WM 2006 wirft ihre Schatten voraus, und in der Bundesliga kann man einfach mehr auf sich aufmerksam machen", sagte er. Der gebürtige Münchner war als Jugend-Spieler von Bayern München auf die Insel gewechselt.

Autor: jso

Kommentieren