Arsenal muss nachsitzen

tok
20. Februar 2005, 10:13 Uhr

Ohne den deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann gab es für den englischen Meister Arsenal Londen im FA-Cup nicht viel zu holen. Gegen Zweitligist Sheffield reichte es nur zu einem 1:1-Remis.

Englands Meister Arsenal London und der FC Southampton müssen im FA-Cup nach Blamagen gegen unterklassige Klubs nachsitzen. Arsenal kam im Achtelfinale gegen Zweitligist Sheffield United ohne den absprachegemäß pausierenden Nationaltorhüter Jens Lehmann drei Tage vor dem Schlagerspiel der Champions League bei Bayern München nicht über ein 1:1 hinaus, während der FC Southampton gegen Drittligist Brentford nur 2:2 spielte.

Cupverteidiger Manchester United dagegen ist mit einem souveränen 2:0-Sieg beim FC Everton locker ins Viertelfinale eingezogen. Bei der Rückkehr von Nationalstürmer Wayne Rooney an seine frühere Wirkungsstätte schossen Quinton Fortune (23.) und Cristiano Ronaldo (58.) "ManU" in die nächste Runde und sorgten für eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Duell mit dem AC Mailand.

Fan-Krawalle bei ManU-Sieg

Zuschauerausschreitungen überschatteten jedoch Manchesters Sieg. Gäste-Keeper Roy Carroll wurde in der 70. Minute von einem Wurfgeschoss am Kopf getroffen und musste behandelt werden. Wenige Minuten zuvor hatte ein Gegenstand Rooney, der zu Saisonbeginn für umgerechnet 37 Millionen Euro von Everton zu den "Red Devils" gewechselt war, knapp verfehlt. Eine Münze und ein Handy wurden auf dem Spielfeld sichergestellt und vom vierten Schiedsrichter der Polizei übergeben.

Nach dem Spiel lieferten sich rivalisierenden Fangruppen gewalttätige Auseinandersetzungen. Dabei wurden fünf Polizisten verletzt, einer der Beamten musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Laut offiziellen Polizeiangaben wurden 33 Randalierer verhaftet.

Arsenal muss am 1. März in Sheffield nochmal ran

Arsenal muss am 1. März in Sheffield zum Wiederholungsspiel antreten. Ohne Lehmann, der im Pokal absprachegemäß seinen Platz im Tor für den Spanier Manuel Almunia räumte, und weitere Stars wie Patrick Vieira und Thierry Henry kassierten die "Gunners" in der Schlussminute durch einen Handelfmeter den Ausgleich. Nach einem frühen Platzverweis für Dennis Bergkamp wegen einer Tätlichkeit (35.) hatte Robert Pires in der 78. Minute das 1:0 erzielt.

Sogar ausgeschieden ist Premier-League-Klub Charlton Athletic durch ein 1:2 gegen Zweitligist Leicester City. Dagegen setzten sich die Bolton Wanderes im Erstliga-Duell 1:0 gegen den FC Fulham durch. Am Sonntag steht das Achtelfinale das Premier-League-Duell zwischen Newcastle United und Tabellenführer Chelsea London auf dem Programm. Tottenham Hotspur erwartet den in die zweite Liga abgerutschten Ex-Europapokalsieger Nottingham Forest, die Blackburn Rovers treten bei Zweitligist FC Burnley an.

Autor: tok

Kommentieren