Möglicherweise kehrt Ailton doch noch in die Bundesliga zurück. Aufsteiger Hansa Rostock hat Interesse am ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig bekundet.

Ailton jetzt in Rostock im Gespräch

Lose Kontakte bestätigt

are1
04. Juli 2007, 10:57 Uhr

Möglicherweise kehrt Ailton doch noch in die Bundesliga zurück. Aufsteiger Hansa Rostock hat Interesse am ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig bekundet. "Ailton wurde bei Hansa ins Gespräch gebracht, und wir haben intern darüber gesprochen", sagte Hansa-Manager Herbert Maronn dem Sport-Informations-Dienst (sid) und bestätigte "losen Kontakt" zum Berater des 33 Jahre alten Brasilianers.

Ailton steht derzeit bei Roter Stern Belgrad unter Vertrag, war zuletzt aber an den Schweizer Traditionsklub Grashopper Zürich ausgeliehen und erzielte bei den Eidgenossen in 13 Spielen acht Tore. Nach Informationen der Bild-Zeitung soll Belgrad bereit sein, den Stürmer für eine Ablösesumme von 100.000 Euro ziehen zu lassen.

"Wenn ein Spieler wie Ailton auf dem Markt ist, muss man sich damit beschäftigen. Ob ein Transfer realistisch ist, ist aber eine andere Geschichte", sagte Maronn zu einem möglichen Wechsel des als "Kugelbitz" bekannten Torjägers, der in der Bundesliga für Werder Bremen, Schalke 04 und den Hamburger SV spielte.

Autor: are1

Kommentieren