Mit deutlichen Worten übt Felix Magath, neuer Cheftrainer beim Bundesligisten VfL Wolfsburg, Kritik an den Begleitumständen des Trainingslagers der Niedersachsen in Velden am Wörthersee.

Magath übt Kritik am Trainingslager der "Wölfe"

"Velden ist ein Urlaubsort, den ich nicht für die Saisonvorbereitung ausgewählt hätte"

janat1
03. Juli 2007, 11:36 Uhr

Mit deutlichen Worten übt Felix Magath, neuer Cheftrainer beim Bundesligisten VfL Wolfsburg, Kritik an den Begleitumständen des Trainingslagers der Niedersachsen in Velden am Wörthersee. "Velden ist ein Urlaubsort, den ich nicht für die Saisonvorbereitung ausgewählt hätte", sagte der 53-Jährige nur einen Tag nach der Ankunft der 41-köpfigen VfL-Delegation in Österreich.

Im Detail bemängelte Magath, dass man zum Training mit dem Bus fahren müsse und dass der Platz nicht zu seiner Zufriedenheit gemäht worden sei. Zudem gebe es keine seinen Vorstellungen entsprechende Laufstrecke für die Spieler. Der Ferienort war noch von seinem Vorgänger Klaus Augenthaler in Abstimmung mit Geschäftsführer Klaus Fuchs ausgesucht worden.

Der Ex-Nationalspieler schloss einen kurzfristigen Ortswechsel nicht aus. Geplant war der Aufenthalt der Norddeutschen bis zum 11. Juli, zwei Testspiele gegen den MTV Budapest (5. Juli) sowie gegen den Zweitligisten 1860 München (8. Juli) eingeschlossen.

Autor: janat1

Kommentieren