Nach turbulenten Wochen steht in Wattenscheid wieder der Ball im Vordergrund. Trainer Dirk Helmig bereitet das Team auf die kommende Verbandsliga Saison vor. RevierSport erkundigte sich beim Trainer nach dem aktuellen Stand.

Wattenscheids Trainer Dirk Helmig über die Vorbereitung

"Wichtig ist, dass wir wieder Ruhe reinkriegen"

tt
02. Juli 2007, 12:55 Uhr

Nach turbulenten Wochen steht in Wattenscheid wieder der Ball im Vordergrund. Trainer Dirk Helmig bereitet das Team auf die kommende Verbandsliga Saison vor. RevierSport erkundigte sich beim Trainer nach dem aktuellen Stand.

Dirk Helmig, sind Sie mit den ersten Einheiten an der Lohrheide zufrieden?
Der erste Eindruck ist recht ordentlich, die Neuzugänge fühlen sich wohl. Wichtig ist, dass wir nach dem finanziellen Kraftakt, der hier in der Chef-Etage geleistet wurde, wieder Ruhe reinkriegen.

Gestern gab es ein erstes Trainings-Spiel.
Wir haben mit der ersten Mannschaft gegen unsere U21 5:0 gewonnen. Dimi Ropkas traf dreifach, dazu Jascha Keller und Khaled Merhi. Bei beiden Teams fehlten allerdings noch einige Leute, ich bewerte die zwei Mal 35 Spiel-Minuten nicht über. Es war letztlich eine gute Laufeinheit.

Wie ist der Stand bei Mo Abdulai, der inzwischen aus dem Urlaub zurück sein müsste?
Ich habe mit Mo telefoniert, es gab Probleme mit dem Rückflug aus Ghana. Er kommt erst Dienstag oder Mittwoch nach Wattenscheid, dann werden wir uns noch Mal unterhalten. Grundsätzlich bleibt es dabei, dass wir uns sehr freuen würden, wenn er weiter für 09 spielt.

Wie bewerten Sie die Stimmung im Umfeld?
Wenn ich das erste Training zu Grunde lege, dann war das schon sehr positiv. Wir spüren eine gewisse Anerkennung, weil wir trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage nie aufgegeben haben. Es könnte sogar zu einem kleinen Schub kommen. Ich bin überzeugt davon, dass wir nicht viele Fans verlieren werden, wenn es uns gelingen sollte, vorne mitzumischen.

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren