Brasilien hat im Rennen um die Copa America seinen ersten Sieg eingefahren. Eine Solo-Show von Robinho hat der

Robinho rettet Brasilien

Mexico schon weiter

twe1
02. Juli 2007, 09:41 Uhr

Brasilien hat im Rennen um die Copa America seinen ersten Sieg eingefahren. Eine Solo-Show von Robinho hat der "Selecao" in Venezuela wieder Leben eingehaucht. Der Stürmer von Real Madrid erzielte beim 3:0 (1:0) gegen Chile alle drei Treffer der brasilianischen Nationalmannschaft. In einem weiteren Spiel der Gruppe B erreichte Mexiko, das zur Südamerika-Meisterschaft eine Einladung erhalten hatte, mit einem 2:1 (1:0) gegen Ecuador als erstes Team das Viertelfinale.

Vor 42.000 Zuschauern im Monumental-Stadion von Maturin brachte Robinho die erneut nicht überzeugenden Brasilianer durch einen Strafstoß in Führung (38.). Nachdem der zum AS Rom wechselnde Leverkusener Juan, dem die Berliner Gilberto und Mineiro in der Defensivarbeit unterstützten, einen Schuss des Chilenen Humberto Suazo (60.) kurz vor der Torlinie abgeblockt hatte, beendete der Real-Star das große Zittern mit zwei sehenswerten Toren in den Schlussminuten (84./87.).

In der zweiten Partie der Doppelveranstaltung in Maturin machte Mexiko nach dem 2:0-Auftakterfolg über Brasilien den Einzug in die nächste Runde perfekt. Für den Spitzenreiter trafen Nery Castillo (23.) und Omar Bravo (81.). Edison Mendez (85.) konnte nur noch verkürzen. Ecuador hatte schon zum Turnierstart gegen Chile 2:3 verloren.

Der abschließende Spieltag der Gruppe B findet am Mittwoch in Puerto La Cruz statt. Mexiko (6 Punkte) trifft dabei zunächst auf Chile (3). Anschließend spielt Brasilien (3) gegen Ecuador (0). Die jeweils beiden Bestplatzierten der drei Vorrundengruppen qualifizieren sich für die Runde der letzten Acht, die durch die zwei besten Gruppendritten komplettiert wird.

Autor: twe1

Kommentieren