Wechsel an der Spitze des fränzösischen Verbandes

tw
11. Februar 2005, 13:56 Uhr

An der Spitze des französischen Fußball-Verband (FFF) findet ein Wechsel statt. Noch-Präsident Claude Simonet wird nicht mehr kandidieren. Für den 76-jährigen wird wohl Jean-Pierre Escalette das Amt übernehmen

Der französische Fußball-Verband (FFF) muss sich einen neuen Präsidenten suchen. Claude Simonet wird nicht mehr für das Amt kandidieren. Der 76-Jährige wird höchstwahrscheinlich durch Jean-Pierre Escalette ersetzt. Dieser war bisher nur für den Amatuerbereich zuständig.

"Es ist Zeit, aufzuhören. Ich habe diesen Entschluss schon vor längerer Zeit getroffen", sagte Simonet. Immerhin habe er die ruhmreichsten Jahre des französischen Fußballs mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft 1998 und der Europameisterschaft 2000 erlebt.

Autor: tw

Kommentieren