Bei Dostlukspor Bottrop kam Tabellenführer TuS Essen-West 81 dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte zu einem 3:0 (0:0)-Erfolg.

TuS Essen-West 81

Dritter Zu-Null-Erfolg auf Asche

RS
17. März 2015, 11:49 Uhr

Bei Dostlukspor Bottrop kam Tabellenführer TuS Essen-West 81 dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte zu einem 3:0 (0:0)-Erfolg.

In der ersten Halbzeit waren Chancen Mangelware, außer einem Kopfball auf die Latte von [person=1714]Christopher Bartsch[/person] waren die "Westler" größtenteils ungefährlich, hätten nach einem Foul an [person=20207]Mo El-Said[/person] aber einen Elfmeter zugesprochen bekommen können, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Erst in der zweiten Halbzeit platzte dann der Knoten, [person=6538]Kevin Zamkiewicz[/person] besorgte nach einer knappen Stunde die Führung, [person=5711]Julian Fischer[/person] und [person=11609]Ali El Hamad[/person] schraubten das Ergebnis spät noch in die Höhe.

Aufgaben "vernünftig und professionell" erfüllt

Trotz der makellosen Bilanz seiner Mannschaft auf Asche (3:0 in Katernberg, 4:0 beim SC Frintrop) war Stefan Lorenz froh, diese Partie hinter sich gelassen zu haben. "Fußball spielen war heute nur sehr schwer möglich. Wir haben auf schwerem Geläuf und gegen einen robusten Gegner unsere Aufgaben sehr geduldig, dazu aus einer sehr stabilen Defensive vernünftig und professionell erfüllen können", zeigte sich Lorenz mit dem Sieg zufrieden.

Durch den Erfolg festigte TuS die Tabellenführung vor dem VfB Frohnhausen und dem FC Kray II, die ihre Partien ebenfalls gewannen. In der nächsten Woche haben die "Westler" die Zweitvertretung der Spvg Schonnebeck zu Gast, dann folgen die direkten Duelle in Frohnhausen und gegen Kray.

Autor: RS

Kommentieren