In der wohl spannendsten aller Kreisligen des Reviers macht sich ein Team aktuell gut darin, das Feld von hinten aufzurollen.

SV Raadt

Sportlich in Topform, Sammelalbum kommt

12. März 2015, 13:04 Uhr

In der wohl spannendsten aller Kreisligen des Reviers macht sich ein Team aktuell gut darin, das Feld von hinten aufzurollen.

Der SV Raadt konnte aus den letzten sieben Spielen ganz starke 14 Punkte einfahren und sich somit entscheidend von der Abstiegszone absetzen. Am vergangenen Sonntag beendete das Team von der Zeppelinstraße die sieben Spiele andauernde Siegesserie des 1. FC Mülheim mit einem 3:2. Zwischenzeitlich führte die Elf von Trainer Sven Pickhardt sogar mit 3:0. "Das war eine super Leistung in der ersten Halbzeit, wir waren klar besser und das Ergebnis die logische Folge. Allerdings hat so ein 3:0 auch die Problematik, dass viele nach einem Gegentor nervös werden. Es hätte noch der Ausgleich fallen können, wir haben auch selber zwei Konter nicht reingemacht. Unterm Strich war es aber eine sehr gute Leistung", fasst Pickhardt die Partie zusammen.

Und dies wie so häufig in den letzten Wochen. Der Saisonstart ging zwar mit nur einem Sieg aus acht Partien daneben, doch seitdem verlor der Klub vom Flughafen nur noch ein Spiel. Und dies gegen den Aufstiegsaspiranten DFV 08. "Wir freuen uns, dass wir augenblicklich einen sehr guten Lauf haben. Die Mannschaft ist konstanter geworden und zeigt, dass sie mit jedem Gegner in dieser Liga mithalten kann", beteuert der Trainer. Mit dem aktuellen neunten Rang könnte er sich auch zum Saisonende anfreunden: "Ein einstelliger Tabellenplatz wäre schön."

Nun folgt ein Auswärtsspiel gegen einen Kontrahenten aus Duisburg, den man vor Saisonbeginn wohl kaum als direkten Tabellennachbarn hätte erwarten können. "Mündelheim steht nicht so gut da, wie sie sich das vor der Spielzeit erhofft haben", weiß Pickhardt. Und in der aktuellen Form könnte es dem SV Raadt ja durchaus gelingen, auf dem Ascheplatz "Auf dem Hunsrück" den zweiten Auswärtssieg der Saison einzufahren.

Stickeralbum in der Mache

Was die Grün-Weißen mit dem Gegner vom nächsten Sonntag eint: Auch Raadt erhält in Kürze ein eigenes Stickeralbum. In Kooperation mit dem Supermarkt "REWE Scholand" in Mülheim und Essen startet die Aktion am 16. April, ab einem bestimmten Einkaufswert gibt es die Klebebilder dazu.

"Diese Aktion wird acht bis zehn Wochen laufen. Damit alle Sammler ihre Bücher auch voll bekommen, wird es zu einem späteren Zeitpunkt auch Tauschbörsen bei REWE und dem SV Raadt geben. Wir finden, es ist eine tolle Aktion, die da auf den Weg gebracht wurde. Es wird eine Erinnerung für das Leben bleiben", gibt der Klub auf seiner Facebook-Präsenz bekannt.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren