Es ist sein erster Job als alleinverantwortlicher Trainer in der Westfalenliga: David Odonkor ist der neue Mann an der Seitenlinie beim TuS Dornberg.

David Odonkor

Ex-Nationalspieler übernimmt Dornberg

09. Februar 2015, 13:56 Uhr

Es ist sein erster Job als alleinverantwortlicher Trainer in der Westfalenliga: David Odonkor ist der neue Mann an der Seitenlinie beim TuS Dornberg.

Der Flügelflitzer, der vor allem durch seine Leistungen beim deutschen "Sommermärchen" bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land 2006 bekannt wurde, übernimmt den Posten von Istvan Gal, den die Verantwortlichen am vergangenen Donnerstag entlassen hatten.

Klassenerhalt ist das Ziel

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Odonkor hatte sich zu seiner aktiven Zeit schon vor dreieinhalb Jahren beim Klub aus dem westlichen Bielefelder Stadtbezirk fitgehalten. Nun geht der 30-Jährige, der zuletzt beim SC Herford an der Seitenlinie gestanden hatte, seine erste Aufgabe als hauptverantwortlicher Trainer in der Westfalenliga an. Als Ziel hat der Ex-Flügelflitzer bereits den Klassenverbleib ausgegeben.

Nach Ende seiner Tätigkeit als Co-Trainer beim SC Verl und SC Herford bietet sich Odonkor nun eine große Chance.

Der ehemalige Profi, der unter anderem für Borussia Dortmund, Betis Sevilla und Alemannia Aachen aktiv gewesen ist, ist schon von Geburt an fest mit der Region Ostwestfalen-Lippe verbunden. Odonkor ist in Bünde aufgewachsen und lebt nach wie vor mit seiner Familie in Steinhagen. Die acht Kilometer Anfahrt zum Vereinsgelände des TuS Dornberg bieten also kein großes Hindernis...

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren