Rhenania Bottrop

Dirr hat die "Alten" wieder beisammen

24. Januar 2015, 17:43 Uhr

Oliver Dirr hat seinen Kader komplett. Zuletzt hat der Trainer von Rhenania Bottrop Timo Kleer wieder zurück ins Boot geholt.

Für den Tabellendreizehnten der Bezirksliga 5 geht es in der Rückserie um den Klassenerhalt. Hierfür hat sich Trainer Dirr mehr Erfahrung in seine junge Mannschaft geholt. Nachdem Radoslav Jankowski, Mike Peryt (beide FC Polonia Bottrop), Dennis Cziuraj und Andre Schittko (beide reaktiviert) bereits ihre Unterstüzung zugesagt hatten, hat jetzt auch Kleer erklärt, dass er im Abstiegskampf helfen wird.

"Der Umbruch war leider nicht so erfolgreich, wie wir uns das vorgestellt haben", gesteht Dirr ein. "Mit einer A-Jugend-Mannschaft kannst du die Liga nicht rocken, darum haben wir versucht, die Alten zu rekrutieren", erklärt der Trainer. Wobei alt relativ ist. Während Jankowski und Peryt tatsächlich schon über 30 sind, sind die anderen Rückkehrer mit Mitte 20 "alle im besten Fußballer-Alter", sagt Dirr, der sich vor Weihnachten schon mit seinen ehemaligen Schützlingen bei einem Essen zusammengesetzt hatte. Damals waren sich alle einig: "Wenn, dann alle", lautete das Fazit des Treffens.

Damit sind - bis auf Marc Schäffler - Dirrs ehemalige Schützlinge wieder zur Rhenania zurückgekehrt. "Der steht bei seinem Vater im Wort, dass er ihm in der A-Liga hilft", erklärt der SVR-Coach, fügt aber hinzu: "Er hat schon gesagt, dass wir im Sommer über alles reden können." Das wird auch nötig sein, schließlich haben alle erst einmal nur ihre Unterstützung bis zum Ende der Saison zugesagt.

Autor:

Kommentieren