Erst am 1. Juli können sich die Vereine sicher sein, welches Spielermaterial ihnen zur kommenden Spielzeit auch zur Verfügung steht. Das bekam auch der FC Kray nun wieder zu spüren. Offensivakteur Issa Allouche kehrt dem Verein den Rücken, hat sich bereits bei der einen Trainerhälfte Wolfgang Priester abgemeldet.

FC KRAY: Offensiver und Keeper gesucht

"...dann sollen sie alle gehen"

Christian Krumm
24. Juni 2007, 12:33 Uhr

Erst am 1. Juli können sich die Vereine sicher sein, welches Spielermaterial ihnen zur kommenden Spielzeit auch zur Verfügung steht. Das bekam auch der FC Kray nun wieder zu spüren. Offensivakteur Issa Allouche kehrt dem Verein den Rücken, hat sich bereits bei der einen Trainerhälfte Wolfgang Priester abgemeldet.

[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/001/134-1149_preview.gif Wolfgang Priester.[/imgbox]"Er will wohl mit irgendwelchen Kollegen in der Kreisliga kicken", schüttelt Priester den Kopf und fügt süffisant hinzu: "Aber wenn die Leute meinen, sie wollen abhauen, dann sollen sie alle gehen."

Man merkt, in dem Mann brodelt es. Kein Wunder, schließlich hat er schon zahlreiche Gespräche mehr oder weniger umsonst geführt. "Manche Spieler kommen mit Gehaltsvorstellungen auf uns zu, das ist wirklich unfassbar", berichtet das Pendant zu Jürgen Lucas. "Es ist unglaublich schwierig, einen richtig guten Kicker zu bekommen. Man muss erst mit fünf, sechs Leuten sich zusammensetzen, ehe man einen auch wirklich bekommt." Sein Zusatz: "Die Akteure benutzen Vertragsverhandlungen, um ihren eigenen Preis in die Höhe zu treiben. Das ist doch mittlerweile gang und gäbe."

Immerhin gibt es auch Ausnahmen, wie Priester betont: "Mit den drei Jungs, die wir bis jetzt für nächstes Jahr sicher haben, konnte man sich ganz in Ruhe unterhalten, die Gespräche waren klasse." Auch deshalb wurde mit Pascal Rolnik (SV Schonnebeck), Christian Tytlik (TuS Helene Essen) und Björn Strübing (Viktoria Goch) eine schnelle Einigung gefunden.

Die noch zu besetzenden Stellen sind klar, ein offensiver Mittelfeldspieler und ein Torwart werden gesucht. Vor allem die zweite Personalie ist nicht so einfach zu besetzen. "Man muss erstmal jemanden finden, der sich hinter Robert Miernik auf die Bank setzt", macht Priester schon vorher die Rangordnung deutlich. "Robert ist alleine durch seinen tollen Charakter unheimlich wichtig für die Mannschaft." Sein abschließender Satz: "Wir werden das Problem schon lösen."

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren