"Milan" patzt, "Juve" siegt und baut Vorsprung aus

sew
23. Januar 2005, 17:53 Uhr

Durch einen 2:0-Erfolg gegen Brescia Calcio hat Juventus Turin seine Tabellenführung in der italienischen Serie A auf fünf Punkte ausgebaut. "Juve" profitierte dabei vom Ausrutscher des AC Mailand in Livorno.

Die "alte Dame" Juventus Turin zieht im Kampf um die italienische Meisterschaft weiter unbeirrt ihre Bahnen. Durch einen 2:0 (2:0)-Heimsieg gegen Brescia Calcio baute der Rekordmeister den Vorsprung auf Verfolger AC Mailand auf nunmehr fünf Punkte aus. Titelverteidiger "Milan" patzte mit einem 0:1 (0:1) bei Aufsteiger Livorno Calcio.

Inter kommt nicht auf die Beine

Auch der Tabellendritte Udinese Calcio rutschte am 20. Spieltag aus: Nach der 0:2 (0:1)-Heimpleite gegen Reggina Calcio beträgt der Rückstand auf "Juve" bereits 13 Zähler. Inter Mailand auf Platz vier musste sich mit einem enttäuschenden 1:1 (0:0) gegen Chievo Verona begnügen.

Der Franzose David Trezeguet (12.) sowie Maurizio Domizzi mit einem Eigentor (43.) sorgten für den 14. Saisonsieg des Tabellenführers. Milans Niederlage gegen Livorno besiegelte Corrado Colombo (28.).

Autor: sew

Kommentieren