Am heutigen Abend wird der

Mülheim-Heißen

Die Geburtsstunde naht

08. Januar 2015, 14:17 Uhr

Am heutigen Abend wird der "SV Heißen" gegründet. Der TB Heißen, der RSV Mülheim und der Holthausener TV besiegeln ihre Fusion.

Die Gründungsversammlung beginnt um 18 Uhr im "Haus des Sports" an der Südstraße. "Die geschäftsführenden Vorstände der drei Vereine sind vor Ort und werden dann alles festzurren", erklärt Heinz Wörsdörfer, aktuell noch Fußball-Obmann beim HTV.

Bevor die Fusion aber endgültig wasserdicht und der Verein mit dem neuen Namen "SV Heißen" und den Klubfarben Blau-Weiß-Rot handlungsfähig wird, dürfte noch einiges an Papierkram auszufüllen sein. Eins steht bislang aber schon soweit fest: Heinz Wörsdörfer wird seinen Job weitgehend übernehmen und wird "1. Vorsitzender Senioren-Fußball". "Wer die Mannschaften allerdings trainieren wird, ist noch unklar, da stehen wir in internen Gesprächen", so Wörsdörfer.

Ohnehin bleibt es für die Planung der nächsten Saison abzuwarten, wie sich die sportliche Lage im Mülheimer Südosten bis zum Saisonende entwickeln wird. Der Turnerbund hat sich im gesicherten Mittelfeld der Kreisliga A etabliert. Der RSV steckt in derselben Staffel aber noch tief im Klassenkampf, die Situation des HTV in der Kreisliga B1 ist mit 10:100 Toren und nur einem Pünktchen aus der Hinrunde katastrophal. Tritt der nicht unwahrscheinliche Fall ein, dass zwei Mannschaften des "SV Heißen" in der Spielzeit 2015/16 in der gleichen Spielklasse antreten dürfen, würde eins der beiden Teams in die Parallelgruppe rutschen. Dies hätte beispielsweise im Falle eines Ligaerhalts des RSV zur Folge, dass sich der "neue RSV" in der Kreisliga A2 mit den Klubs aus Dinslaken und dem Duisburger Norden auseinandersetzen müsste.

Autor:

Kommentieren