Nach dem peinlichen Ausscheiden im spanischen Pokal unter der Woche will sich das Starensemble von Real Madrid am 20. Spieltag der Primera Division gegen Real Mallorca mit drei Punkten rehabilitieren.

Real will sich gegen Mallorca rehabilitieren

jso
22. Januar 2005, 08:51 Uhr

Nach dem peinlichen Ausscheiden im spanischen Pokal unter der Woche will sich das Starensemble von Real Madrid am 20. Spieltag der Primera Division gegen Real Mallorca mit drei Punkten rehabilitieren.

Unter der Woche ist das Starensemble von Real Madrid gegen den Zweitligisten Valladolid aus dem spanischen Pokal ausgeschieden, am Sonntag (21 Uhr) wollen sich die "Königlichen" die peinliche Schmach vergessen machen. Am 20. Spieltag der Primera Division empfängt das Team von Trainer Wanderley Luxemburgo Real Mallorca. Spitzenreiter FC Barcelona bekommt es bereits am Samstag (20 Uhr) mit Racing Santander zu tun.

Stars bringen keine Wende

"Das war wohl die schlechteste erste Halbzeit von Real in den letzten 50 Jahren" hieß es im spanischen Radio, doch auch die Einwechslung der Superstars Ronaldo, Zinedine Zidane und Raul brachte im Pokal keine Wende. Nach dem 0:0 im Hinspiel kamen die Hauptstädter im heimischen Bernabeu nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Gegen Mallorca müssen die "Galaktischen" unbedingt dreifach punkten, um die Hoffnung auf die 30. Meisterschaft nicht schon jetzt begraben zu können.

Real bereits sieben Punkte zurück

Mit sieben Punkten liegt Real (38) hinter dem Erzrivalen FC Barcelona (45) derzeit zurück. "Das Ausscheiden im Pokal hat keine Auswirkungen auf die Liga, das sind zwei unterschiedliche Wettbewerbe. Wir sind enttäuscht, aber die Saison geht weiter", analysierte Luxemburgo nach der Pleite gegen Valladolid.

Auf dem Papier sollte die Partie zwischen Barcelona und Racing Santander eine klare Angelegenheit sein. Die Gäste liegen nur einen Rang vor den Abstiegsplätzen und haben die letzten sieben Spiele in Barcelona verloren.

Der Spieltag im Überblick:

FC Barcelona - Racing Santander (Samstag, 20 Uhr), Athletic Bilbao - CA Osasuna Pamplona (Samstag, 22 Uhr), Deportivo La Coruna - Espanyol Barcelona, Levante - Real Sociedad, Albacete Balompie - FC Sevilla, FC Villarreal - FC Valencia, Getafe - Real Saragossa, Betis Sevilla - CD Numancia (alle Sonntag, 17 Uhr), FC Malaga - Atletico Madrid (Sonntag, 19 Uhr), Real Madrid - Real Mallorca (Sonntag, 21 Uhr)

Autor: jso

Kommentieren