Am 20. Spieltag der italienischen Serie A kommt es beim Spiel von Livorno Calcio und dem AC Mailand zu einem Wiedersehen zweier alter Bekannter: Carlo Ancelotti und Roberto Donadoni spielten einst gemeinsam für Milan.

Ancelotti trifft auf alten Weggefährten Donadoni

db
22. Januar 2005, 08:43 Uhr

Am 20. Spieltag der italienischen Serie A kommt es beim Spiel von Livorno Calcio und dem AC Mailand zu einem Wiedersehen zweier alter Bekannter: Carlo Ancelotti und Roberto Donadoni spielten einst gemeinsam für Milan.

Heute kommt es in der italienischen Serie A zu einem Wiedersehen der besonderen Art. Wenn der AC Mailand am Sonntag (15 Uhr) bei Livorno Calcio zu Gast ist, trifft das Team von Carlo Ancelotti auf die Elf von Roberto Donadoni. Beide liefen gemeinsam in der legendären Mailänder Mannschaft der 80er Jahre auf und kämpfen jetzt als Trainer gegeneinander.

Donadoni freut sich auf die Begegnung mit Ancelotti

Zusammen mit Marco van Basten, Ruud Gullit und Frank Rijkaard bildeten die beiden Übungsleiter ein regelrechtes Dream-Team. Donadoni, der insgesamt 390 Mal das Mailänder Trikot trug, freut sich auf die Begegnung mit seinem alten Weggefährten: "Das ist kein Spiel wie jedes andere. Es hat für mich eine besondere Würze, aber am Ende müssen wir uns daran erinnern, dass es nur ein Spiel ist."

Im Hinspiel ärgerte Livorno den großen AC Mailand und entführte beim 2:2-Unentschieden einen Punkt aus dem San Siro. Damals stand noch Franco Colomba an der Linie des Gastgebers, am 10. Januar übernahm Donadoni das Zepter. Im ersten Spiel unter dem neuen Coach gab es auf Anhieb einen Erfolg. Livorno siegte in der Vorwoche mit 3:1 bei Messina.

Milan zwei Punkte hinter Juventus zurück

Für die Mailänder geht es darum, Spitzenreiter Juventus Turin weiter unter Druck zu setzen. Momentan haben die "Rossoneri" zwei Punkte Rückstand auf die "Alte Dame", die ebenfalls am Samstag (15 Uhr) Brescia Calcio empfängt.

Der Spieltag im Überblick

FC Bologna - Cagliari Calcio (Samstag, 18 Uhr), Inter Mailand - AC Chievo (Samstag, 20.30 Uhr), AS Livorno Calcio - AC Mailand, US Lecce - Atalanta Bergamo, Juventus Turin - Brescia Calcio, AC Siena - US Palermo, Messina Calcio - FC Parma, Udinese Calcio - Reggina Calcio, Lazio Rom - Sampdoria Genua (alle Sonntag, 15 Uhr), AC Florenz - AS Rom (Sonntag, 20.30 Uhr)

Autor: db

Kommentieren