Die Sportfreunde Marxloh lieferten in der Kreisliga B3 eine hervorragende Hinrunde ab und sind auf Aufstiegskurs.

SF Marxloh

B-Ligist mit hohen Ambitionen

04. Januar 2015, 11:07 Uhr

Die Sportfreunde Marxloh lieferten in der Kreisliga B3 eine hervorragende Hinrunde ab und sind auf Aufstiegskurs.

Lediglich eine Niederlage aus 15 Spielen steht bislang zu Buche, die Wintermeisterschaft ist die logische Folge der erfolgreichen Zwischenbilanz. Spielertrainer Fahri Ulutas, der den letzten Sieg gegen Viktoria Beeck mit dem Siegtor selbst eintütete, zieht dementsprechend ein positives Fazit und hat gleichzeitig auch schon große Ziele für das kommende Spieljahr im Blick.

Fahri Ulutas, welches Fazit ziehen Sie nach dieser Hinrunde?
Wir sind definitiv sehr zufrieden. Unser Ziel war und ist der Aufstieg, nun haben wir fünf Punkte Vorsprung. Die Stimmung in der Mannschaft ist auch hervorragend, wir haben einen engen Freundeskreis im Team.

Gibt es in der Winterpause personelle Veränderungen?
Ja. Da wir aber auch nach einem hoffentlich eintretenden Aufstieg in der Kreisliga A ganz oben angreifen wollen, sind die Neuzugänge eher für die neue Saison gedacht. Vom Landesligisten FSV Duisburg kommen [person=6728]Mümin Aktürk[/person] und [person=14648]Islam Aktürk[/person], vom Bezirksligisten DJK Vierlinden [person=27119]Burhan Seslikaya[/person] und [person=27141]Murat Canim[/person], vom A-Ligisten TSV Bruckhausen Ufuk Askar und Turan Tekin. Mustafa Aydin vom Ligakonkurrenten SV Laar 21 wechselt ebenfalls zu uns. Das sind alles recht gute Transfers, Mümin Aktürk hat ja sogar schon Oberliga gespielt (beim VfB Speldorf und Viktoria Goch, Anm. d. Red.). Verlassen werden uns mit Burak Yasar (SV Laar 21 II), Ahmet Akman und Ramazan Sun (beide Ziel unbekannt) sowie Yasin Sipahi und Tamer Terzioglu (beide BSV Beeck 05) einige Spieler, die leider nicht so häufig zum Einsatz kamen.

Wann beginnen Sie mit der Rückrundenvorbereitung? Gibt es vielleicht sogar eine Art Trainingslager?
Ein Trainingslager ist nicht geplant. Wir starten am 12. Januar wieder mit dem normalen Mannschafts- bzw. Lauftraining.

Welche Hoffnungen haben Sie für das Jahr 2015?
Der Aufstieg in die Kreisliga A hat natürlich erst einmal höchste Priorität. Für die Hinrunde 2015/2016 wünsche ich mir die gleiche Tabellensituation, wie wir sie jetzt haben, nur halt eine Liga höher. Und natürlich wünsche ich mir, dass unsere Sponsoren und unsere Fans uns weiter so unterstützen wie bisher.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren