Beim deutschen Fußball-Meister VfB Stuttgart ist der Platz für den brasilianischen Torjäger Ewerthon frei. VfB-Stürmer Marco Streller, der 2003 vom Schweizer Erstligisten FC Basel an den Neckar gewechselt war und in 55 Bundesligaspielen neun Treffer für die Schwaben erzielte, kehrt zu seinem alten Arbeitgeber nach Basel zurück.

Streller verlässt VfB in Richtung Basel

Platz für Ewerthon frei

20. Juni 2007, 16:53 Uhr

Beim deutschen Fußball-Meister VfB Stuttgart ist der Platz für den brasilianischen Torjäger Ewerthon frei. VfB-Stürmer Marco Streller, der 2003 vom Schweizer Erstligisten FC Basel an den Neckar gewechselt war und in 55 Bundesligaspielen neun Treffer für die Schwaben erzielte, kehrt zu seinem alten Arbeitgeber nach Basel zurück.

`Marco wollte unbedingt zum FC Basel wechseln und hat uns um die Freigabe gebeten. Wir haben eine Lösung gefunden, die alle Seiten zufrieden stellt´, kommentierte VfB-Teammanager Horst Heldt den Transfer des 26 Jahre alten Schweizer Nationalspielers. Über die Höhe der Ablöse wollte der VfB keine Angaben machen. Auf Grund des Wechsels von Streller wird eine Verpflichtung Ewerthons immer wahrscheinlicher. Der 26-Jährige war vor zwei Jahren von Borussia Dortmund zu Real Saragossa in die spanische Primera Division gewechselt, wo er zuletzt jedoch nicht mehr an die starken Leistungen der Saison 2005/06 anknüpfen konnte. Allerdings soll Saragossa für den bis 2010 gebundenen Südamerikaner eine Ablöse in Höhe von zehn Millionen Euro fordern.

Autor:

Kommentieren