Manchester United hat mit einem 1:0 drei Punkte beim FC Liverpool entführt. Spitzenreiter Chelsea siegt 2:0 bei den

ManU gewinnt in Liverpool, Arsenal patzt

tok
15. Januar 2005, 20:24 Uhr

Manchester United hat mit einem 1:0 drei Punkte beim FC Liverpool entführt. Spitzenreiter Chelsea siegt 2:0 bei den "Spurs", Verfolger Arsenal London patzte überraschend bei den Bolton Wanderers.

Bayern Münchens Champions-League-Gegner Arsenal London verliert nach seiner schwächsten Saisonleistung in der englischen Meisterschaft Spitzenreiter FC Chelsea aus den Augen. Der Klub des aussortierten deutschen Nationaltorwarts Jens Lehmann verlor bei den Bolton Wanderers mit 0:1 (0:1) und hat als Zweiter nach 23 Spieltagen in der Premier League bereits zehn Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC Chelsea. Arsenals neue Nummer eins Manuel Almunia leistete sich zahlreiche Patzer und war auch am Siegtreffer von Stelios Giannakopoulos (41.) nicht schuldlos.

Chelsea gab sich beim 2:0-Sieg dagegen bei Tottenham Hotspur keine Blöße. Bester Mann auf dem Feld war Kapitän Frank Lampard, der beide Treffer für die "Blues" erzielte (39. Foulelfmeter, 90.). Jung-Nationalspieler Robert Huth kam in der Elf von Trainer Jose Mourinho erneut nicht zum Einsatz.

Nur noch einen Punkt hinter Arsenal belegt Ex-Meister Manchester United Platz drei. "ManU" setzte sich im Spitzenspiel bei Rekord-Champion FC Liverpool dank eines Treffers von Jungstar Wayne Rooney (21.) mit 1:0 durch. Der Nationalspieler profitierte bei seinem 25-Meter-Schuss allerdings von einem schweren Fehler von "Reds"-Schlussmann Jerzy Dudek.

Die Führung verteidigte Manchester auch mit zehn Spielern erfolgreich, nachdem Verteidiger Wes Brown in der 65. Minute die Rote Karte gesehen hatte. Beim Debüt von Neuzugang Fernando Morientes, der erst am Donnerstag von Real Madrid nach Liverpool gekommen war, erspielten sich die Hausherren keine einzige gute Torchance.

Autor: tok

Kommentieren