KL DU-MH-DIN

Hiesfeld fegt Hamborn vom Platz

Julia Schindler
01. Dezember 2014, 12:53 Uhr

Befreiungsschlag für die zweite Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld. Durch einen 7:1 Sieg beim Kellernachbarn Hertha Hamborn konnte der Anschluss gehalten werden.

Es sah so schlecht aus für die Hiesfelder, die das Tabellenende der Kreisliga A2 belegten. Doch jetzt scheint die Wende zu kommen.
Nach dem deutlichen Sieg beim neuen Schlusslicht SC Hertha Hamborn sind die Veilchen nun seit zwei Spielen ungeschlagen.
Für Trainer Kai Wellmann eine positive Bilanz. "Nach unserem letzten Auftreten habe ich daran geglaubt, dass wir auch gegen die direkte Konkurrenz punkten können."

[fieber]220090582;220035;1415[/fieber]

Für den Coach ist die Höhe des Sieges uninteressant. In den unterklassigen Ligen sei es normal, so Wellmann, dass man nach einem deutlichen Rückstand die Lust verliert und einbricht. "Nach dem 4:1 haben die Hamborner nicht mehr dagegen gehalten. Wir waren über 90 Minuten das spielüberlegende Team", betont der Trainer.

Hilfe aus der ersten Mannschaft

Drei Spieler aus der ersten Mannschaft halfen den Lila-Weißen aus. Eine große Stütze findet der Trainer: "Wenn die Jungs aus der Oberliga dazukommen, sieht man das natürlich sofort. Wir brauchen sie in unserer Situation, sonst wird es schwierig. da unten raus zu kommen."

Autor: Julia Schindler

Mehr zum Thema

Kommentieren