Sportdirektor und Trainer Felix Magath hat einen alten Bekannten aus Hamburger Zeiten zum VfL Wolfsburg gelotst. Bernd Hollerbach, zuletzt Coach beim Regionalligisten VfB Lübeck, wird Co-Trainer bei den Niedersachsen. Als Neuzugang präsentierten die

VfL Wolfsburg: Hollerbach Co-Trainer bei den "Wölfen"

Mittelfeldmann Daniel Baier kommt

19. Juni 2007, 17:18 Uhr

Sportdirektor und Trainer Felix Magath hat einen alten Bekannten aus Hamburger Zeiten zum VfL Wolfsburg gelotst. Bernd Hollerbach, zuletzt Coach beim Regionalligisten VfB Lübeck, wird Co-Trainer bei den Niedersachsen. Als Neuzugang präsentierten die "Wölfe" Mittelfelmann Daniel Baier von 1860 München.

Bundesligist VfL Wolfsburg hat Bernd Hollerbach als neuen Co-Trainer verpflichtet. Der ehemalige Bundesliga-Profi wird damit zur neuen Saison Assistent von Trainer und Sportdirektor Felix Magath, den Hollerbach aus gemeinsamen Zeiten beim Hamburger SV kennt. Hollerbach erhält einen Drei-Jahres-Vertrag. Als Konditionstrainer wurde Werner Leuthard engagiert.

Der 37-jährige Hollerbach spielte von 1995 bis 2004 beim Hamburger SV. Zuvor stand der Franke bei Lokalrivale FC St. Pauli und dem 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag. Zuletzt war der frühere Abwehrspieler als Trainer beim Regionalligisten VfB Lübeck tätig.

"Ich freue mich, mit Bernd Hollerbach in den nächsten drei Jahren zusammenarbeiten zu können. Er kennt meine Arbeitsweise und teilt meine Einstellung auf dem Platz und außerhalb des Platzes voll und ganz", so Magath: "Bis vor drei Jahren war Bernd Hollerbach selbst noch Profi, kennt also den Spielertyp von heute, was uns in der täglichen Arbeit mit der Mannschaft hilfreich sein wird."

Als ersten Neuzugang unter Felix Magath hat der Bundesligist den Mittelfeldspieler Daniel Baier verpflichtet. Der 23-Jährige kommt vom Zweitligisten TSV 1860 München.
Baier stand seit 2003 in Diensten der Löwen und wird in Wolfsburg einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten. "Daniel Baier hat an die 100 Zweitligaspiele bestritten. Er ist ein technisch versierter, laufstarker Mittelfeldspieler", freut sich "Wölfe"-Trainer und -Sportdirektor Magath auf die Neuverpflichtung, für die der VfL nach Informationen der Münchner Tageszeitung tz die festgeschriebene Ablöse von 450.000 Euro an die "Löwen" überweisen muss.

Autor:

Kommentieren