Die letzten Wochen konnten für die Reserve des  SC Berchum/Garenfeld II nicht unterschiedlicher sein.

Kreisliga A2 Hagen

Entscheidende Wochen für SC Berchum II

David Simons
26. November 2014, 14:14 Uhr

Die letzten Wochen konnten für die Reserve des SC Berchum/Garenfeld II nicht unterschiedlicher sein.

Am 14. Spieltag setzte es eine 1:4-Niederlage gegen den direkten Konkurrenten TuS Esborn. "Wir haben nach dem Spiel lange Gespräche mit der Mannschaft geführt, weil so eine unterirdische Leistung zu bringen ist einfach nur kläglich", resümierte SC-Trainer Stefan Lucht.

"Haben dem Gegner vor allem in der zweiten Halbzeit keine Chance gelassen"

Der darauffolgende Spieltag wurde aufgrund der Weihnachtsfeier des SC auf den 22. November vorgezogen. Wieder erwartete die Lucht-Elf ein Kellerduell gegen die Reserve der TSG Spröckhövel, jedoch ging dieses mal der SC als Sieger vom Platz. Mit einem 5:0-Auswärtssieg wurde die TSG geschlagen und man ließ dadurch einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf hinter sich. "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung, wir sind aggressiv aufgetreten und haben dem Gegner vor allem in der zweiten Halbzeit keine Chance gelassen", bilanzierte der Übungsleiter.

"Ich hoffe, dass wir gegen Silschede wieder die Nerven behalten"

Das kommende Wochenende haben die Berchumer zwar frei, jedoch kommt es die Woche darauf gegen den FC Silschede zum nächsten Kellerduell in der Kreisliga A2 Hagen. "Seit dem Spiel gegen Esborn sind diese drei Spiele richtungsweisend für uns, aber ich hoffe, dass wir gegen Silschede wieder die Nerven behalten und als Sieger vom Platz gehen", gibt Lucht die Marschroute vor.

Autor: David Simons

Mehr zum Thema

Kommentieren