Westfalia Gemen

Überraschungsteam macht Lust auf mehr

24. November 2014, 12:53 Uhr

In der Bezirksliga (Staffel 11) marschiert Viktoria Resse klar vorweg. Dahinter sorgt allerdings ein echtes Überraschungsteam für mächtig Furore.

Die Rede ist von Westfalia Gemen. Die Mannschaft um Spielertrainer [person=4257]Georg Geers[/person] hat sich nach nur einem Punkt aus den ersten drei Ligaspielen mehr als gefangen. Nach dem verpatzten Saisonstart spielte sich die Westfalia mit famosen Leistungen immer weiter in der Tabelle nach oben. Platz zwei ist aktuell die logische Folge des Aufschwungs des Teams von der Burg Gemen.

Seit drei Monaten ungeschlagen

Geht da vielleicht sogar noch deutlich mehr als Rang sechs im Vorjahr? "Wir wollen besser abschneiden als letzte Saison. Mit dem fünften Tabellenplatz wäre ich sehr zufrieden", hatte sich Georg Geers zuletzt zurückhaltend geäußert. Zwar liegt die Westfalia momentan auf Rang zwei, doch Spitzenreiter Viktoria Resse ist bereits auf zehn Punkte enteilt. Der noch ungeschlagene Wintermeister spielt bislang eine so starke Serie, dass die Konkurrenz der Gelsenkirchener wenig auszurichten hat.

[fieber]212700171;210838;1415[/fieber]
Gleichwohl sind sie in Borken stolz auf das bisher Erreichte. Seit drei Monaten und elf Ligabegegnungen ist die Westfalia mittlerweile unbesiegt und auf dem besten Wege, es als einziges "Nicht-Ruhrgebiets-Team" mit der Konkurrenz aus dem Pott um Resse, Deuten und Buer aufzunehmen. Das Überraschungsteam der Liga macht Lust auf mehr.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren