Juventus Turin und Lazio Rom mussten im Achtelfinale des italienischen Pokals die Segel streichen. Meister

Juve und Lazio straucheln im italienischen Pokal

ko
13. Januar 2005, 23:12 Uhr

Juventus Turin und Lazio Rom mussten im Achtelfinale des italienischen Pokals die Segel streichen. Meister "Juve" kam gegen Atalanta Bergamo nach dem 0:2 im Hinspiel nicht über ein 3:3 hinaus, Cagliari kickte Lazio raus.

Überraschung im italienischen Pokal: Meister Juventus Turin und Lazio Rom wurden ihren Favoritenstellungen nicht gerecht und mussten schon im Achtelfinale die Koffer packen.

Turin kam nach einer 0:2-Auswärtsniederlage bei Atalanta Bergamo im Rückspiel auf eigenem Platz nicht über ein 3:3 hinaus. Lazio reichte der 3:2-Sieg gegen Cagliari Calcio nach der 1:2-Niederlage im ersten Spiel nicht.

AS Rom machte es besser

Dagegen steht Lazios Stadtrivale AS Rom im Viertelfinale. Der Vize-Meister machte die 1:2-Heimniederlage gegen den AC Siena durch einen 5:1-Sieg wett. Dramatisch und torreich ging es beim Vergleich zwischen Udinese Calcio und US Lecce zu. Udinese erreichte nach zwei Toren in der Schlussphase letztlich trotz der 3:4-Heimpleite wegen der mehr erzielten Auswärtstore beim 5:4-Sieg die Runde der besten acht Teams.

Autor: ko

Kommentieren