Nach nur einer Saison bei Zweitligist 1. FC Kaiserslautern wechselt der algerische Nationalspieler Ismael Bouzid zum Traditionsklub Galatasaray Istanbul in die türkische Süper Lig. Das teilte der türkische Ex-Meister, der in der kommenden Saison von Karl Heinz Feldkamp trainiert wird, am Montag auf seiner Homepage mit. Details wie die Länge des Vertrages sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

Bouzid vom Betzenberg an den Bosporus

Feldkamp kauft weiter in Deutschland ein

18. Juni 2007, 15:51 Uhr

Nach nur einer Saison bei Zweitligist 1. FC Kaiserslautern wechselt der algerische Nationalspieler Ismael Bouzid zum Traditionsklub Galatasaray Istanbul in die türkische Süper Lig. Das teilte der türkische Ex-Meister, der in der kommenden Saison von Karl Heinz Feldkamp trainiert wird, am Montag auf seiner Homepage mit. Details wie die Länge des Vertrages sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

Der 23-jährige Bouzid war erst im Sommer 2006 vom algerischen Klub Mouloudia Club d'Alger zum FCK in die Pfalz gewechselt und hatte sich dort einen Stammplatz in der Innenverteidigung erkämpft. Zuvor hatte der im französischen Nancy geborene Abwehrspieler, der in Kaiserslautern nur einen Ein-Jahres-Vertrag hatte, bereits für den FC Metz sowie Union Berlin gespielt.

Autor:

Kommentieren