Durch drei Tore innerhalb der letzten sieben Minuten hat Inter Mailand einen 3:2-Sieg gegen Sampdoria Genua gefeiert. Juventus Turin festigte die Tabellenführung durch ein 4:2 gegen den AC Livorno.

Inter nach Last-Minute-Sieg auf Rang vier

bb
09. Januar 2005, 22:31 Uhr

Durch drei Tore innerhalb der letzten sieben Minuten hat Inter Mailand einen 3:2-Sieg gegen Sampdoria Genua gefeiert. Juventus Turin festigte die Tabellenführung durch ein 4:2 gegen den AC Livorno.

Eine unglaubliche Aufholjagd hat dem 13-maligen italienischen Meister Inter Mailand am 18. Spieltag der Serie A den vierten Tabellenplatz beschert. Das Team von Trainer Robert Mancini verwandelt im Verfolger-Duell gegen Sampdoria Genua innerhalb von sieben Minuten einen 0:2-Rückstand in einen 3:2 (0:1)-Sieg. Obafemi Martins (88.), Christian Vieri (90.+1) und Alvaro Recoba (90.+4) rissen das verloren geglaubte Spiel für Inter noch aus dem Feuer. Zuvor hatten Max Tonetto (44.) und Witali Kutusow (82.) den Meister von 1991 klar in Führung gebracht. Mit 30 Punkten bleibt Inter damit auf Champions-League-Kurs, Spitzenreiter bleibt Rekordmeister Juventus Turin (43), der Livorno Calcio 4:2 (2:1) bezwang.

Titelverteidiger AC Mailand verpasste es, bis auf zwei Zähler an den Tabellenführer heranzukommen. Der AC kam bei US Palermo nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt mit 39 Zählern auf Rang zwei. Tabellendritter ist weiterhin Udinese Calcio dank eines 2:0 (1:0)-Erfolges gegen Cagliari Calcio. Dabei kam Udinese durch einen Treffer von Antonio di Natale (23.) sowie einem Eigentor von Francesco Pisano (59.) zum 18. Saisonsieg.

Parma schöpft wieder Hoffnung im Abstiegskampf

Der FC Parma, Gegner des VfB Stuttgart im UEFA-Pokal, schöpft indes im Abstiegskampf wieder ein wenig Hoffnung. Durch einen Treffer von Alberto Gilardino (21.) siegte der dreimalige Europapokalsieger beim AS Siena 1:0 (1:0) und weist als Tabellen-18. nur noch einen Vier-Punkte-Rückstand zum "rettenden Ufer" auf.

Für Juventus machten zweimal Mauro Camoranesi (25. und 90./Elfmeter), Alessandro del Piero (17.) und Zlatan Ibrahimovic (75.) den 13. Saisonsieg perfekt, für Livorno trafen Jose Vidigal (42.) und Matteo Melara (80.).

Autor: bb

Kommentieren