Der Brasilianer Robinho steht dem spanischen Rekordmeister Real Madrid beim Saisonfinale der Primera Division nun doch zur Verfügung. Eigentlich sollte sich der Stürmer seit Dienstag mit der brasilianischen Nationalmannschaft auf die Copa America vorbereiten, nach einem Telefonat mit Verbandspräsident Ricardo Teixeira erhielt der 23-Jährige jedoch die Freigabe des brasilianischen Fußballbundes CBF für das Duell der

Madrid mit Robinho beim Meisterschaftsfinale

Freigabe des brasilianischen Verbandes

dsch1
16. Juni 2007, 10:25 Uhr

Der Brasilianer Robinho steht dem spanischen Rekordmeister Real Madrid beim Saisonfinale der Primera Division nun doch zur Verfügung. Eigentlich sollte sich der Stürmer seit Dienstag mit der brasilianischen Nationalmannschaft auf die Copa America vorbereiten, nach einem Telefonat mit Verbandspräsident Ricardo Teixeira erhielt der 23-Jährige jedoch die Freigabe des brasilianischen Fußballbundes CBF für das Duell der "Königlichen" gegen Real Mallorca.

Die Madrilenen, denen im Fernduell mit dem punktgleichen Erzrivalen FC Barcelona aufgrund des gewonnenen Direktvergleichs ein Sieg zum Titel reicht, hatten unter der Woche voreilig eine Einigung verkündet, erkannten dann aber am Freitag in einem Fax an, dass der Verband laut FIFA-Regeln im Recht sei. Madrid bat daraufhin noch einmal offiziell um die Freistellung von Robinho und dem für die U20-WM nominierten Marcelo.

Beide Spieler werden nun erst am Montag in Teresopolis bei Rio de Janeiro erwartet, wo die Selecao für die Südamerika-Meisterschaft (26. Juni bis 15. Juli in Venezuela) trainiert. Dort weilt bereits Daniel Alves, der aber am 20. Juni für fünf Tage nach Spanien zurückkehrt, um mit seinem Klub FC Sevilla gegen den Bernd-Schuster-Klub FC Getafe das Pokalfinale zu bestreiten.

Autor: dsch1

Kommentieren