Kreispokal Bochum

Hampel entscheidet Familienduell

23. Oktober 2014, 09:51 Uhr

In der dritten Runde des Bochumer Kreispokals kam es bei der Partie VfB Langendreerholz gegen TuS Harpen zum Familienduell.

Das Duell ging am Ende klar an den TuS. Harpen gewann 4:1, Matchwinner war TuS-Stürmer Patrick Hampel, Neffe von Holz-Coach Carsten Eversberg: „Mein Neffe hat uns das Leben sehr schwer gemacht. Er war für mich der beste Akteuer auf dem Platz“, resümierte Eversberg.

Hampel traf beim Harpener 4:1-Auswärtserfolg doppelt. Das stimmte auch seinen Vater und Trainer Dietmar Hampel zufrieden: „Das war ein verdienter aber sehr schwer erarbeiteter Sieg. Wir haben einige klare Chancen nicht genutzt. Als wir dann die Offensive verstärkt haben, kamen wir besser ins Spiel.“

Für Eversberg ist das verlorene Familienduell kein Beinbruch: „Der Sieg der Harpener geht absolut in Ordnung, ist aber in der Höhe ein bis zwei Tore zu hoch ausgefallen. Meine Jungs haben sich gegen den starken Gegner sehr gut präsentiert und das stimmt uns positiv für die kommenden Aufgaben.“

Favoriten setzen sich durch

In den weiteren Partien gaben sich die Favoriten keine Blöße: Herbede gewann bei Polizei Bochum ebenfalls mit 4:1. Marvin Pänkert (2x), Torben Brandy und Benjamin Homann schossen den Wittener Sieg heraus. Für den PSV verkürzte Björn Sprathoff mit dem Schlusspfiff.

Westfalenligist TuS Heven marschierte bei den SF Durchholz relativ locker in die nächste Runde. Die Wittener gewannen mit 5:0. Semih Aktas traf dreifach. Hedefspor Hattingen tat sich dagegen lange Zeit schwer: Gegen Bezirksligist FC Neuruhrort trafen Menav Derin und Mert Özkan kurz vor Ende der Partie und schossen Hedef eine Runde weiter.

Im Lokalderby zwischen A-Ligist Adler Riemke und Bezirksligst Arminia Bochum entwickelte sich eine offene Partie. Adler hatte mehr vom Spiel, Arminia nutze seine Chancen dagegen eiskalt aus und gewann die Partie mit 5:3.

Für eine kleine Überraschung sorgte B-Ligist Waldesrand Linden. Gegen A-Ligist Querenburg setzte sich das Team von Trainer Carsten Reiß im Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden.

Autor:

Kommentieren