Ausgerechnet beim Stadtderby gegen AS sitzt Giuseppe Papadopulo heute erstmals auf dem Trainerstuhl von Lazio Rom. Tabellenführer Juventus Turin will derweil seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf den AC Mailand ausbauen.

Papadopulo feiert Debüt beim Römer Derby

db
06. Januar 2005, 10:37 Uhr

Ausgerechnet beim Stadtderby gegen AS sitzt Giuseppe Papadopulo heute erstmals auf dem Trainerstuhl von Lazio Rom. Tabellenführer Juventus Turin will derweil seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf den AC Mailand ausbauen.

Am Dreikönigstag haben Italiens Fußballer heute nur wenig Zeit zum Feiern. Bereits ab 15 Uhr stehen in der Serie A neun Partien auf dem Programm. Komplettiert wird der 17. Spieltag am Abend (ab 20.30 Uhr) mit dem Stadtderby zwischen Lazio und dem AS Rom.

Lazios Trainer Giuseppe Papadopulo hätte sich wohl kaum eine brisantere Partie zum Einstand wünschen können. Nur vier Punkte trennen die "Biancocelesti" derzeit von den Abstiegsrängen. Für den Rest der Saison setzt der 56-Jährige in erster Linie auf seinen Stürmer Paolo Di Canio. "Ich wünsche mir eine ganze Mannschaft voller Di Canios. Er trägt die Farben von Lazio im Inneren. Jeder sollte sich an ihm ein Beispiel nehmen", so Papadopulo.

Juventus im Fernduell mit Milan

Tabellenführer Juventus Turin will derweil seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf Verfolger AC Mailand ausbauen. Auf dem Papier scheint dieses Vorhaben durchaus realistisch: Der Rekordmeister tritt im Stadio Ennio Tardini beim FC Parma an, der nach einer enttäuschenden Hinrunde bis auf Rang 19 abgerutscht ist. Milan dagegen erwartet vor eigenem Publikum US Lecce, die die zweitstärkste Offensive der Liga (31 Tore) vorweisen können.

Vor Anpfiff wird heute in allen Stadien mit einer Schweigeminute der Opfer der Flutkatastrophe in Asien gedenken. Das teilte der italienische Fußballverband FIGC mit. Die Schiedsrichter wurden aufgefordert, vor Beginn eine Minute zu warten. "Wir wollen damit unsere tiefe Trauer ausdrücken", sagte ein FIGC-Sprecher.

Der 17. Spieltag in der Übersicht:

Sampdoria Genua - Udinese Calcio, AC Mailand - US Lecce, FC Parma - Juventus Turin, Reggina Calcio - US Palermo, AC Chievo - AC Siena, AS Livorno Calcio - Inter Mailand, Atalanta Bergamo - AC Florenz, Brescia Calcio - FC Bologna, Cagliari Calcio - Messina Calcio (alle 15 Uhr, Lazio Rom - AS Rom (20.30 Uhr)

Autor: db

Kommentieren