Real hat Robinho sicher und Lahm im Visier

us
03. Januar 2005, 12:31 Uhr

Bei Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat offensichtlich das große Aufrüsten begonnen. Die "Königlichen" haben den Brasilianer Robinho bereits verpflichtet, Philipp Lahm und Thomas Gravesen sollen folgen.

Nach der schwachen Hinrunde in der spanischen Primera Division hat Rekordmeister Real Madrid offenbar die Zeichen der Zeit erkannt und plant für die kommende Spielzeit reichlich Neuverpflichtungen. Vier Tage nach dem Deal mit dem neuen Trainer Wanderley Luxemburgo ist der Wechsel des brasilianischen Angreifers Robinho vom FC Santos zu den "Königlichen" nach Angaben der spanischen Fachzeitung AS bereits perfekt. Philipp Lahm vom VfB Stuttgart und der Ex-Hamburger Thomas Gravesen, derzeit beim englischen Premier-League-Klub FC Everton, sollen ebenfalls kommen.

Robinho kostet 18 Millionen

Für Robinho, der im Dezember gemeinsam mit Luxemburgo brasilianischer Meister wurde, muss der Tabellenfünfte der Primera Division 18 Millionen Euro bezahlen. Gravesen, dessen Vertrag bei den "Toffees" noch bis zum Saisonende läuft und der die Probleme der Madrilenen im defensiven Mittelfeld beheben soll, wäre wohl schon für etwa vier Millionen Euro zu haben.

Auch auf der linken Abwehrseite drückt Real der Schuh, steckt der Brasilianer Roberto Carlos doch seit Monaten in einem Formtief. Reals Sportdirektor Arrigo Sacchi will deshalb Lahm in die spanische Hauptstadt locken. Erste Kontakte zum Berater des Nationalspielers bestehen bereits. Doch dass Bayern München, das die Transferrechte an Lahm hält, den 21-Jährigen ziehen lässt, gilt als wenig wahrscheinlich. Lahm soll ab Juli für den deutschen Rekordmeister verteidigen.

"Es ist eine große Überraschung für mich, dass Real Madrid an mir Interesse zeigt", sagte indes der 28-jährige Gravesen, der für den HSV in 74 Bundesligaspielen sechs Tore erzielte, der spanischen Fachzeitung Marca: "Ich habe davon aber noch überhaupt nichts gehört." Weiter wolle er sich zu diesem Thema nicht äußern, meinte der Däne.

Wunschliste der Madrilenen schier endlos

Neben Robinho, Lahm und Gravesen stehen noch weitere Stars auf der Einkaufsliste der "Unersättlichen", die das titellose Jahr 2004 mit 13 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Barcelona abgeschlossen hatten. Demnach soll Real an Mark van Bommel (PSV Eindhoven), Michael Essien (Olympique Lyon), Javier Maschareno (River Plate Buenos Aires), Rio Mavuba (Girondins Bordeaux) und Benoit Pedretti (Olympique Marseille) interessiert sein.

Autor: us

Kommentieren