Wanderley Luxemburgo wird das Traineramt beim spanischen Rekordmeister Real Madrid übernehmen.

Luxemburgo übernimmt Trainerposten bei Real

ar
30. Dezember 2004, 16:10 Uhr

Wanderley Luxemburgo wird das Traineramt beim spanischen Rekordmeister Real Madrid übernehmen. "Die Verhandlungen verliefen sehr schnell. Ich werde die Arbeit sofort aufnehmen."

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat einen neuen Trainer: Der frühere brasilianische Nationalcoach Wanderley Luxemburgo wird die Geschicke der Mannschaft von nun an leiten. "Bei Real Madrid zu arbeiten, ist der Traum eines jeden Trainers. Die Verhandlungen verliefen sehr schnell. Ich werde die Arbeit sofort aufnehmen", sagte der 52-Jährige, der bei den "Königlichen" einen Vertrag bis zum 30. Juni 2006 unterschrieb. Real bestätigte den Transfer Luxemburgos durch Sportdirektor Emilio Butragueno nach einer mehrstündigen Vorstandssitzung am Donnerstagnachmittag.

Der brasilianische Meistermacher, der mit dem FC Sao Paolo in diesem Jahr seinen insgesamt fünften nationalen Meistertitel geholt hatte, übernimmt damit das Amt des bisherigen Real-Coaches Mariano Garcia Remon.

Real Madrid steckt mit den brasilianischen Nationalspielern Ronaldo und Roberto Carlos zum Abschluss des titellosen Jahres 2004 als Tabellenfünfter der Primera Division mit 13 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona tief in der Krise. Deshalb war schon seit längerem über eine Ablösung Remons, der erst im September die Nachfolge von Jose Antonio Camacho angetreten hatte, spekuliert worden.

Autor: ar

Kommentieren