Mit einem hart erkämpften 1:0-Sieg bei Newcastle United hat Arsenal London den Anschluss an den Spitzenreiter und Lokalrivalen FC Chelsea gehalten. Das Tor am Mittwochabend im St. James Park erzielte Patrick Vieira.

Arsenal bleibt dem Lokalrivalen auf den Fersen

us
30. Dezember 2004, 10:08 Uhr

Mit einem hart erkämpften 1:0-Sieg bei Newcastle United hat Arsenal London den Anschluss an den Spitzenreiter und Lokalrivalen FC Chelsea gehalten. Das Tor am Mittwochabend im St. James Park erzielte Patrick Vieira.

Der FC Chelsea beendet das Jahr 2004 in der englischen Premier League als unangefochtener Spitzenreiter. Immerhin hat Arsenal London im letzten Liga-Spiel des Jahres am Mittwochabend noch einmal den Anschluss hergestellt. Fünf Punkte beträgt nun der Rückstand der "Gunners" nach einem hart erkämpften 1:0 (1:0)-Sieg bei Newcastle United. Den einzigen Treffer vor 52.230 Zuschauern im St. James Park erzielte der Franzose Patrick Vieira mit einem Fernschuss aus 25 Metern (45. Minute).

Der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann musste erneut als Ergänzungsmann zuschauen und sah eine überraschend mutig auftrumpfende gastgebende Mannschaft. Die "Magpies" waren ohne die Stürmerstars Alan Shearer und Patrick Kluivert aufgelaufen, kamen aber vor allem durch Shola Ameobi und Craig Bellamy oft gefährlich vor das Tor von Arsenal-Schlussmann Manuel Almunia. Die "Gunners" hatten zudem Glück, als der Unparteiische Steve Bennett ein Handspiel von Ashley Cole im Strafraum ungeahndet ließ. Als sich beide Teams mit dem Remis zur Halbzeit abzufinden schienen, fasste sich Vieira ein Herz und erzielte das Tor des Tages für den Titelverteidiger.

Autor: us

Kommentieren