Nach Philipp Heerwagen (Unterhaching), Danny Fuchs (Greuther Fürth), Stanislaw Sestak (MSK Zilina) und Mergim Mavraj (Darmstadt 98) sollen weitere Akteure an die Castroper Straße gelotst werden. Viele Namen tauchten in den vergangenen
Monaten auf und das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt waren. Zwei lustige Beispiele wie Lukas Podolski oder Georg Koch mögen dafür stellvertretend genannt sein. Also beschäftigen wir uns eher mit den Spielern, die beim VfL auf der Wunschliste wirklich ganz oben stehen. Schon vor Monaten berichtete Revier-Sport, dass Marcin Mieciel von PAOK Saloniki, der dort noch einen Vertrag bis zum 31.12.07 besitzt, beim VfL heiß gehandelt wird. Der Stürmer, der auch im offensiven Mittelfeld agieren kann, ist sich mit dem VfL einig.

Laas und Concha auch in der Warteschleife

Tauziehen mit den Klubs

RS
11. Juni 2007, 10:20 Uhr

Nach Philipp Heerwagen (Unterhaching), Danny Fuchs (Greuther Fürth), Stanislaw Sestak (MSK Zilina) und Mergim Mavraj (Darmstadt 98) sollen weitere Akteure an die Castroper Straße gelotst werden. Viele Namen tauchten in den vergangenen
Monaten auf und das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt waren. Zwei lustige Beispiele wie Lukas Podolski oder Georg Koch mögen dafür stellvertretend genannt sein. Also beschäftigen wir uns eher mit den Spielern, die beim VfL auf der Wunschliste wirklich ganz oben stehen. Schon vor Monaten berichtete Revier-Sport, dass Marcin Mieciel von PAOK Saloniki, der dort noch einen Vertrag bis zum 31.12.07 besitzt, beim VfL heiß gehandelt wird. Der Stürmer, der auch im offensiven Mittelfeld agieren kann, ist sich mit dem VfL einig.

Das Gefeilsche um die Ablöse hält an, wobei die Zeit für die Bochumer läuft, weil die klammen Griechen in einem halben Jahr gänzlich leer ausgingen.[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/002/310-2340_preview.jpeg Sollen bald in einem Team spielen: Christoph Dabrowski (l.) und Alexander Laas. (Foto: firo)[/imgbox]

Schwieriger erscheinen dagegen die Verhandlungen mit seinem
Teamkollegen, Torwart Daniel Marcio Fernandes. Stefan Kuntz: „Dieser Transfer ist momentan für uns nicht darstellbar.“
Offensichtlich ist diese Aussage aber auch nur eine weitere Facette der Pokerrunde zwischen den beiden Vereinen. Doch der VfL kämpft nicht nur in Griechenland um realisierbare Ablösesummen. So buhlt der VfL hartnäckig um den Hamburger
Mittelfeldspieler Alexander Laas, der noch ein Jahr Vertrag an der
Elbe hat. Immerhin, wie von den beiden Saloniki-Spielern soll Stefan Kuntz auch von Laas bereits eine Zusage haben.

Mehr als ein Gerücht ist die mögliche Verpflichtung von Rechtsverteidiger Matias Concha. Der Abwehrspieler vom schwedischen Erstligisten IF Djurgarden taucht in den
Internetforen immer häufiger auf. Hintergrund: Eine schwedische
Zeitung hat sich mit dem Wechsel des Nationalspielers nach Bochum ausführlich beschäftigt. Darin erklärt der Spieler, dass er ins Ausland wechseln möchte. Die erste Adresse soll der
VfL sein, der ihn mehrfach beobachtet hat. Dazu passt, dass die
Vertragsverhandlungen zwischen Djurgarden und Concha
gescheitert sind. IF-Boss Johansson: „Wir haben es nicht geschafft, einen neuen Vertrag zu schließen. Jetzt führen wir keine Verhandlungen mehr.“

Angeblich haben die Schweden aber noch keinen Kontakt zum VfL. Fakt ist: Conchas Vertrag läuft am Jahresende aus. Beharrt Djurgaden auf Vertragserfüllung, geht der Spieler im Herbst ohne Ablöse. Auch hier wird also gepokert, denn Johansson schiebt nach: „Wir wollen ihn nicht verkaufen.“ Concha spielte vor seinem Engagement bei Djurgarden für Malmö FF, hat bei seinen wenigen Einsätzen für die Nationalmannschaft überzeugt, ist aber nicht der erklärte Favorit der schwedischen Teamleitung.

Wohl auch, weil die Leistung des Verteidigers im Verein nicht immer konstant gut gewesen sein soll. Drei bis vier Blackouts
pro Saison sagt man ihm nach.

Das Quartett Mieciel, Fernandes, Laas und Concha wäre für
den VfL sicherlich eine Bereicherung. Aber da wartet noch ein
hartes Stück Arbeit auf Stefan Kuntz. Die Zeit des Feilschens um
jeden Euro hat längst begonnen. Sollten die Zusagen der Spieler
tatsächlich vorliegen, stehen die Chancen aber gewiss nicht so
schlecht.

Autor: RS

Kommentieren