Der ehemalige italienische Nationaltrainer Arrigo Sacchi hat einen Posten bei Spaniens Renommierklub Real Madrid übernommen. Der 58-Jährige wird Fußballdirektor der

Sacchi heuert bei den "Königlichen" an

us
21. Dezember 2004, 20:17 Uhr

Der ehemalige italienische Nationaltrainer Arrigo Sacchi hat einen Posten bei Spaniens Renommierklub Real Madrid übernommen. Der 58-Jährige wird Fußballdirektor der "Königlichen".

Arrigo Sacchi zieht es aus der italienischen Serie A in die Primera Division. Der ehemalige Trainer der "Squadra Azzurra" übernimmt den Posten als Fußballdirektor von Spaniens Rekordmeister Real Madrid. Die Verpflichtung des Italieners gab der spanische Renommierklub am Dienstagabend bekannt. Nach Angaben von Real-Präsident Florentino Perez wird Sacchi als so genannter Fußballdirektor agieren. Übergeordnerter Sportdirektor bleibt Ex-Spieler Emilio Butragueno, der gleichzeitig als einer der Vizepräsidenten fungiert.

Sacchi "der ideale Kandidat"

"Wir haben uns für Arrigo Sacchi entschieden, weil er mit seiner Erfahrung unseren Klub professioneller machen kann. Wir brauchen ihn nicht als Trainer, sondern als jemanden, der organisieren und planen kann mit allem, was mit Fußball zu tun hat. Dafür war Arrigo Sacchi der ideale Kandidat," sagte Perez, der den Vertrag mit Sacchi in Kürze unterschreiben will.

Sacchi wird damit wie bereits in den letzten Tagen erwartet Nachfolger des im vergangenen Sommer zurückgetretenen Argentiniers Jorge Valdano. Bislang war der 58-Jährige Berater des italienischen Erstligisten FC Parma, der in der dritten UEFA-Cup-Runde auf Bundesligist VfB Stuttgart trifft. In der Saison 1998/99 hatte Sacchi bei Reals Lokalrivalen Atletico als Cheftrainer gearbeitet.

Als Coach hatte er mit dem AC Mailand seine größten Erfolge gefeiert und mit dem Klub 1989 und 1990 den Europapokal der Landesmeister gewonnen. In seiner Funktion als Trainer der Italiener war 1994 der Einzug ins WM-Finale in den USA sein größter Erfolg.

Autor: us

Kommentieren