Die Hamburg Sea Devils haben am vorletzten Spieltag die Tabellenführung in der NFL Europa übernommen und einen großen Schritt Richtung World Bowl gemacht. Die Hamburger gewannen vor der Rekordkulisse von 30.528 Zuschauern das Spitzenspiel gegen Frankfurt Galaxy 36:31 (10:14, 14:7, 3:3, 9:7) und zogen in der Tabelle an den Frankfurtern vorbei. Gleichzeitig besiegten die Centurions Köln die Amsterdam Admirals 31:13 (0:3, 14:7, 3:3, 14:0).

Hamburg Sea Devils übernehmen Tabellenspitze

30.528 Zuschauer sehen das Spitzenspiel

jsor2
09. Juni 2007, 22:00 Uhr

Die Hamburg Sea Devils haben am vorletzten Spieltag die Tabellenführung in der NFL Europa übernommen und einen großen Schritt Richtung World Bowl gemacht. Die Hamburger gewannen vor der Rekordkulisse von 30.528 Zuschauern das Spitzenspiel gegen Frankfurt Galaxy 36:31 (10:14, 14:7, 3:3, 9:7) und zogen in der Tabelle an den Frankfurtern vorbei. Gleichzeitig besiegten die Centurions Köln die Amsterdam Admirals 31:13 (0:3, 14:7, 3:3, 14:0).

Vor dem letzten Spieltag sind Hamburg, Frankfurt und Köln nun punktgleich und kämpfen um den Einzug in den World Bowl. Dabei haben die Hamburger die besten Karten, bei einem Heimsieg am Samstag gegen Düsseldorf stehen die "Seeteufel" zum ersten Mal im Finale. Der zweite Finalteilnehmer entscheidet sich dann bei der Partie Köln gegen Frankfurt. Nur wenn Düsseldorf gewinnt und Köln und Frankfurt unentschieden spielen, ist Hamburg nicht im Finale.

Autor: jsor2

Kommentieren