Am 18. Spieltag der englischen Premier League hat der FC Chelsea seinen Siegeszug fortgesetzt. Die

Chelsea bleibt auf Meisterkurs

us
18. Dezember 2004, 21:32 Uhr

Am 18. Spieltag der englischen Premier League hat der FC Chelsea seinen Siegeszug fortgesetzt. Die "Blues" kamen zu einem 4:0-Heimsieg über Norwich City. Verfolger Everton musste sich mit einem 0:0 in Blackburn begnügen.

Der FC Chelsea nimmt in der englischen Premier League weiter Kurs Richtung Meisterschaft. Die "Blues" kamen am vorletzten Hinrunden-Spieltag zu einem nie gefährdeten 4:0 (3:0)-Erfolg gegen Norwich City und liegen nach dem 13. Sieg im 18. Spiel mit 43 Punkten weiter souverän an der Tabellenspitze. Der bisherige Tabellenzweite FC Everton (37) kam bei den Blackburn Rovers nur zu einem 0:0.

Damit hat Bayern Münchens Champions-League-Gegner Arsenal London (35) mit dem deutschen Nationalkeeper Jens Lehmann am Sonntag die Chance, mit einem Sieg beim FC Portsmouth wieder an Everton vorbeizuziehen. Allerdings hätten die "Gunners" im Falle einer Niederlage nur noch einen Punkt Vorsprung auf Manchester United (34), das sich gegen Crystal Palace mit 5:2 (1:1) durchsetzte. Allerdings muss "ManU" mindestens für sechs Wochen auf Stürmerstar Ruud van Nistelrooy verzichten. Der Niederländer leidet unter Achillessehnen-Problemen, soll aber nicht operiert werden. Der Leverkusener Champions-League-Kontrahent FC Liverpool (25) spielt erst am Sonntag gegen Newcastle United. Moritz Volz spielt mit dem FC Fulham sogar erst am Montag bei Charlton Athletic.

Deutsche Nationalspieler fehlten verletzt

Robert Huth (Sprunggelenks-Verletzung) fehlte bei Chelsea ebenso wie Thomas Hitzlsperger (Muskelfaserriss im Oberschenkel) bei der 0:3 (0:1)-Niederlage seines Klubs Aston Villa beim FC Middlesbrough.

Autor: us

Kommentieren